Zahlen sollen am Freitag bekannt gegeben werden Alno: Bilanz-Veröffentlichung am Freitag

Pfullendorf/Enger (WB/OH). Der finanziell angeschlagene Küchenbauer Alno AG mit der Tochter Wellmann in Enger will seine Aktionäre nicht länger warten lassen: Nach viermaliger Verschiebung der Bilanz für das Jahr 2016 soll sie nun am Freitagvormittag veröffentlicht werden. Das gab das Unternehmen am Mittwoch bekannt.

Alno in Pfullendorf.
Alno in Pfullendorf. Foto: dpa

Der Konzern, der sich seit Mitte Juli in einem Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung befindet, leidet unter einer hohen Schuldenlast und schreibt seit Jahren rote Zahlen.

Die nach dem Insolvenzantrag ruhende Produktion ist inzwischen wieder angelaufen. Bei der Tochter Wellmann in Enger mit 500 Mitarbeitern läuft die Fertigung planmäßig – und wie in den Sommerferien üblich – im Einschichtbetrieb. Die Teileversorgung durch Zulieferer sei inzwischen spürbar besser als noch vor der Insolvenz, heißt es aus dem Unternehmensumfeld.

Derzeit würden auch die Probleme fehlender Teile bei etlichen Altaufträgen abgearbeitet. Die Unsicherheit in der Belegschaft ist derweil weiter groß. Von der Fortführung über den Verkauf bis zur Abwicklung seien schließlich alle Optionen denkbar, heißt es aus Mitarbeiterkreisen. Befürchtet werden auch eine weitere Welle von Stellenstreichungen oder Sparmaßnahmen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.