Kirschblütenfest: Lokale Bands treten in der Jever Deel auf Vier Tage Party im Biergarten

Enger (WB). Engers »fünfte Jahreszeit«, das Kirschblütenfest, nähert sich. In diesem Jahr wurden die musikalischen Beiträge der Jever Deel erstmalig von Wirtin »Loni« gemeinsam mit Hermann Fleer, der bislang das Programm für die Bühne an der Bachstraße zusammengestellt hatte, erarbeitet.

Von Daniela Dembert
Singer-/Songwriter, Tanzgruppen und DJs aus der Region sorgen beim Kirschblütenfest für Musik. Statt auf der Bühne an der Bachstraße richten Jever Deel-Wirtin »Loni« (dritte von links) und Hermann Fleer (Mitte sitzend) das Programm im Biergarten aus.
Singer-/Songwriter, Tanzgruppen und DJs aus der Region sorgen beim Kirschblütenfest für Musik. Statt auf der Bühne an der Bachstraße richten Jever Deel-Wirtin »Loni« (dritte von links) und Hermann Fleer (Mitte sitzend) das Programm im Biergarten aus. Foto: Daniela Dembert

Im Sinne des Konzepts sei es, lokalen Musikern eine Plattform zu geben. »Wir haben eine kleine Bühne, die durch ihre Lage akustisch nicht von Fahrgeschäften beeinträchtigt wird. Hier sind vor allem die leiseren Töne von Singer/Songwritern gut aufgehoben«, findet Fleer. Trotzdem werde es hier nicht nur besinnlich zugehen.

Freitag

Am Freitag, 28. April, erwartet die Besucher zum Auftakt des Kneipen-Programms um 20 Uhr die Bielefelder Formation »Felix Muster«, die unter anderem schon beim Schweicheln-Rock-City-Festival mit deutschem Indierock aus eigener Feder auf der Bühne stand. Um 21.30 Uhr gibt es Pop-Punk in Reinkultur auf die Ohren. »2Boys1Pub« heißt die fünfköpfige Combo, die mit eigenen, deutschsprachigen Songs anreist. Ab 22.30 Uhr heizen »Local Shop«, in Enger unter anderem durch ihre Auftritte beim Kicken für Afrika ein Begriff, dem Publikum dann mit Elektropop ein.

Samstag

Der Samstag steht im Zeichen der sanfteren Klänge: Um 19 Uhr starten Milena und Paul mit eigenen und gecoverten Songs, unter anderem von Bastille und Amy Winehouse. Joschka Brings aus Hiddenhausen steht als Solist auf der Bühne und macht nach eigenen Angaben das, was traurige Jungs so machen: »Melancholische Folksongs über das Leben spielen und singen.« Wie das klingt, erfahren Gäste ab 20 Uhr. Moe, alias Moritz Herrmann, tritt mit Band an. Gefühlvolle und mitreißende Melodien, gepaart mit persönlichen Texten und einer unverkennbaren Stimme, machen den Sound des Folk-Pop Sängers aus. Als »echte Engeraner Musik-Urgesteine« tituliert Fleer Roman Möller und Christian Szameit, die ab 22 Uhr Stücke aus dem Album »Ab Heute Neu« präsentieren.

Sonntag

Am Sonntag ist Familientag. Dieser wird eingeläutet durch Krawallo. Die Kinderpartyband sorgt ab 15.30 Uhr für eine Mit-mach-Party unter all ihren großen und kleinen Zuhörern. Um 16.30 Uhr präsentiert Ella De Waard »X-Plosion«. »Das ist eine Show aus verschiedenen Tanzrhythmen meiner Kids-Gruppe«, erklärt sie. Tänzerisch geht es auch im Abendprogramm weiter. Um 20 Uhr und noch einmal um 21.30 Uhr heißt es »Dancepassion – Showdance trifft orientalisches Flair«. Gemeinsam mit einer Tanzformation von De Waard performt die Bauchtänzerin Marina Hermann. MA.T Music – die mobile Disco, das sind Vater Markus und Filius Daniel Tluck, die ab 20.30 Uhr so ziemlich jeden Musikwunsch erfüllen.

Montag

Die Band »The Igneous Rocks« kapert am Montag, 1. Mai, die Bühne im Biergarten der Jever Deel. Ab 16 Uhr gibt’s für Rockfans ein echtes Retro-Erlebnis mit selbst geschriebenen Songs im Stil von Tom Petty, den Beatles und Led Zeppelin.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.