Bünder Jörg Burger engagiert sich für ein humanitäres Projekt in Kenia und hofft auf Unterstützung
Straßenkindern eine Zukunft geben

Bünde (WB) -

Die eigenen vier Wände, Familie, finanzielle Sicherheit, medizinische Versorgung; der enorme Stellenwert all dessen hat sich in der Coronakrise sehr deutlich gezeigt. Was aber, wenn nichts davon selbstverständlich ist, wenn weder ein Dach über dem Kopf noch die nächste Mahlzeit und ein Ort, an dem man Zuspruch und Fürsorge erfährt, sicher sind? Von Daniela Dembert
Mittwoch, 07.04.2021, 21:15 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 07.04.2021, 21:15 Uhr
Das Rescue-Centuer ist ein Anlaufpunkt für Straßenkinder, die dort einen Schlafplatz, Mahlzeiten und den Schutz einer Gemeinschaft bekommen. Foto: Daniela Dembert
Seit Jörg Burger durch einen befreundeten dänischen Musiker das Global Hope Rescue and Rehabilitation Centre in den Ngong-Hills in der Nähe der Kenianischen Hauptstadt Nairobi kennengelernt hat, steht für den Bünder fest, dass er diese Einrichtung unterstützen will. Es ist ein Anlaufpunkt für Straßenkinder, die dort einen Schlafplatz, Mahlzeiten und den Schutz einer Gemeinschaft bekommen. Geleitet wird die Einrichtung von Joseph, selbst ehemaliger Straßenjungen. Seit 2013 wird das Rescue Centre nicht mehr privat, sondern als Community Based Organization (CBO), also als öffentliche Einrichtung, jedoch ohne staatliche Finanzierung betrieben. „Mehrere Gemeinden spenden und einige Geschäfte helfen beispielsweise mit Lebensmittelspenden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7905058?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7905058?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Saison von der Oberliga abwärts abgesagt
Die Saison 2020/21 wird in den Fußball-Ligen von der Oberliga abwärts beendet. Die bisherigen Spiele werden nicht gewertet. Es gibt keine Auf- und Absteiger,
Nachrichten-Ticker