Kirchlengern bekommt Zuschuss für neues Feuerwehr-Gerätehaus Auf dem Fienberge
Land überweist 250.000 Euro

Kirchlengern -

Die CDU Kirchlengern freut sich über Fördermittel in Höhe von 250.000 Euro für den Neubau des Feuerwehr-Gerätehauses Auf dem Fienberge. Das hat das Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW bekanntgegeben.

Dienstag, 06.04.2021, 02:30 Uhr
Feuerwehrgerätehaus Auf dem Fienberge Foto: Hilko Raske

 

Es soll neben dem alten entstehen. Das bisherige Heim der Löschgruppe wird bis zur Fertigstellung weiter betrieben. So hat es der Feuerwehrausschuss dem Rat empfohlen, der abschließend zustimmte. „Das neue Gerätehaus wird etwa 1,3 Millionen Euro kosten. Die Verwaltung hat für Fördermittel aus dem Programm ‚Feuerwehrhäuser in Dörfern für das Jahr 2021‘ beantragt“ erklärt der Vorsitzender des Feuerwehrausschusses Manfred Wauschkuhn (CDU).

Sein Kollege Torsten Henke spricht von einem ordentlichen Zuschuss. „Die Gemeinde hat mit den Ausschreibungen bis zur Entscheidung des zuständigen Ministeriums gewartet. Jetzt kann die Verwaltung mit dem Ausschreibungsprozess starten und das neue Gerätehaus auf den Weg bringen.“

Das Ministerium schüttet 22,9 Millionen Euro an 104 Dörfer, Gemeinden und Städte in NRW aus. Hier gibt es etwa 80.000 ehrenamtlich tätige Feuerwehrleute. 119 lokale Projekte zur Verbesserung des Brandschutzes werden gefördert. Die Förderhöhe staffelt sich nach Neubau, Erweiterung, Sanierung und Umbau sowie sonstige Maßnahmen. Kirchlengern bekommt die maximale Förderhöhe.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7901582?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker