Trendumkehr im Kreis Herford – 68 neue Corona-Infektionen seit Mittwoch registriert
Inzidenzwert steigt wieder

Kreis Herford (WB) -

Mehrere Tage lang sank der Wochen-Inzidenzwert im Kreis Herford. Diese Entwicklung scheint vorerst gestoppt zu sein: Das Landeszentrum meldet jetzt wieder einen gestiegenen Wert.

Donnerstag, 25.03.2021, 09:24 Uhr aktualisiert: 25.03.2021, 10:52 Uhr
Der Inzidenzwert im Kreis Herford ist einer der höchsten in Ostwestfalen-Lippe. Foto: imago images/MiS

Wie das Institut auf seinem Online-Dashboard mitteilt , liegt der Inzidenzwert, Stand Donnerstag, bei 127,7. Das ist ein Plus von 6,4. Damit liegt der Kreis Herford weiter über dem landesweiten Durchschnitts-Inzidenzwert von 113,4, der selbst um 2,2 Punkte gestiegen ist.

Während sich die Situation im Nachbarkreis Lippe weiter verschärft – der Inzidenzwert ist um 9,5 gestiegen und liegt jetzt bei 199,7 –, gibt es eine gegenläufige Entwicklung im Nachbarkreis Minden-Lübbecke. Dort sinkt der Inzidenzwert um 9,7 auf einen Stand von 167,2.

Im Kreis Herford sind zudem 68 neue Corona-Infektionen registriert worden . Damit haben sich bislang 8.260 Menschen infiziert. Es sind keine neuen Todesfälle gemeldet worden. Im Zuge der Pandemie sind im Kreis Herford bisher 148 Menschen verstorben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7885096?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
„Hier ist gar nichts los“
Jugendliche ziehen auf einem Bollerwagen eine Kiste Bier hinter sich her.
Nachrichten-Ticker