Polizei meldet Erfolg bei den Ermittlungen zur Serie von Sachbeschädigungen in Bünde
Mutmaßlicher Reifenstecher gefasst

Bünde (WB) -

Ein 37-jähriger Mann aus Bünde soll für die zerstochenen Reifen an der Paul-Schneider-Straße verantwortlich sein. Die Polizei teilt mit, dass die Ermittlungskommission die Serie von Sachbeschädigungen aufklären konnte.

Freitag, 05.03.2021, 11:22 Uhr aktualisiert: 05.03.2021, 11:36 Uhr
In Bünde hat jemand an mehr als 30 Autos Reifen zerstochen. Die Polizei hat einen Verdächtigen gefunden. Foto: dpa

Am Wochenende des 20. und 21. Februar war es an der Paul-Schneider-Straße zu etwa 30 Sachbeschädigungen gekommen. Ein in der Nähe wohnender Bünder (37) geriet in Tatverdacht. Es gab Videos, die den Reifenstecher zeitweise bei der Tat zeigten.

Die Kriminalbeamten der Polizei Herford holten sich einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Verdächtigen, der am Donnerstag umgesetzt wurde. In der Wohnung hätten die Beamten „erheblich belastende Beweise“ gefunden, die den dringenden Tatverdacht gegen den Bünder erhärteten, so die Polizei.

Zusätzlich will das Landeskriminalamt NRW weitere Untersuchungen eines möglichen Tatwerkzeuges sowie sichergestellter Kleidungsstücke des Mannes durchführen. Der bereits polizeibekannte Mann war unter anderem wegen Tankbetruges ebenso in einen dringenden Tatverdacht geraten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7851346?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker