Die Lage am Mittwoch: 26 weitere Corona-Mutationsfälle im Kreis Herford nachgewiesen
Inzidenzwert sinkt wieder leicht

Kreis Herford (WB) -

Seit Dienstag sind im Kreis Herford 13 neue Corona-Infektionen bestätigt worden. Außerdem wurde jetzt nachgewiesen, dass weitere 26 Menschen von den aktuell 241 kreisweit Infizierten eine der Virus-Mutationen in sich tragen.

Mittwoch, 03.03.2021, 15:18 Uhr aktualisiert: 08.03.2021, 09:34 Uhr
Derzeit gibt es 241 akute Corona-Infektionen im Kreisgebiet. Foto: Kreis Herford

Es gibt 135 akute Mutationsfälle im Kreisgebiet. Seit Anfang Februar sind laut Kreisverwaltung insgesamt 143 Mutations-Infektionen gezählt worden. In 140 Fällen war es die britische Mutation, in drei Fällen die südafrikanische. Eine größere Anzahl von Mutationsfällen gab es in einer Wohneinrichtung in Enger (aktuelle 36 Fälle) und bei „Hettich“ in Kirchlengern (aktuell 22 Fälle).

Kreisweit gelten 7.021 Personen als von einer Corona-Infektion genesen. Derzeit gibt es kreisweit 241 aktuell bestätigte Fälle. Insgesamt sind 7.400 bestätigte Infektionen bekannt. Der Inzidenzwert sinkt wieder leicht und liegt jetzt bei 59,9.

Die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf:

Herford (52),

Spenge (14),

Bünde (45),

Löhne (27),

Vlotho (9),

Enger (37),

Rödinghausen (16),

Hiddenhausen (18) und

Kirchlengern (23).

Es werden 26 Personen wegen Covid 19 stationär in den Krankenhäusern behandelt. Fünf von ihnen liegen auf der Intensivstation, vier werden beatmet.

Derzeit gibt es in 10 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe bestätigte Fälle. . Insgesamt sind 28 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 15 Beschäftigte infiziert. 8 weitere Beschäftigte sind ohne Infektion in Quarantäne.

In 8 von insgesamt 129 Kitas im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Vier Kinder und vier Menschen vom Kita-Personal sind infiziert.

In 13 Schulen im Kreisgebiet sind bestätigte Corona-Fälle bekannt: 15 Schülerinnen und Schüler haben Infektionen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7847944?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker