Einsatz von Gelben Säcken soll in Bünde beschränkt werden – KBB-Verwaltungsrat muss entscheiden
CDU fordert Einführung einer Wertstofftonne

Bünde (WB) -

Geht es nach dem Willen der Bünder CDU, sollen die „Gelben Säcke“ in der Elsestadt bald abgeschafft und durch entsprechende Tonnen ersetzt werden. „Sollte die Kapazität der Tonnen in Einzelfall nicht ausreichen, können weiterhin Gelbe Säcke verwendet werden“, erklärt Martin Schuster, Fraktionschef der Christdemokraten im Bünder Stadtrat.

Montag, 01.03.2021, 05:05 Uhr aktualisiert: 01.03.2021, 08:42 Uhr
Nach dem Willen der CDU sollen Gelbe Säcke in Bünde künftig durch die Einführung einer Wertstofftonne überflüssig werden. Foto: dpa/Inga Kjer

Seine Partei ist der Ansicht, dass im Rahmen der Reduzierung von „Single-Use-Plastic“ auch die 45.000-Einwohner-Kommune einen Beitrag leisten soll. Schuster: „Daher soll zukünftig weitgehend auf die Verwendung von Müllbeuteln im Rahmen des Entsorgungssystems verzichtet und flächendeckend die ohnehin schon angebotene Wertstofftonne – also schwarze Tonne mit grünem Deckel – eingesetzt werden.“

Mit dem Antrag der CDU soll sich der Verwaltungsrat der Bünder Kommunalbetriebe (KBB) in seiner nächsten Sitzung im Mai beschäftigen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7842686?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Die Bombe ist entschärft
Die Experten Karl-Heinz Clemens (links) und Ralf Kuhlpeter mit der entschärften Bombe.
Nachrichten-Ticker