Inzidenz sinkt um 0,4 Punkte
190 aktuelle Infektionen im Kreis Herford

Kreis Herford (WB) -

Im Kreis Herford haben sich sowohl die Zahl der Corona-Fälle als auch der Inzidenzwert geringfügig erhöht.

Dienstag, 23.02.2021, 15:14 Uhr aktualisiert: 23.02.2021, 15:32 Uhr
Die Karte zeigt die Übersicht über die Verteilung der Corona-Fälle im Kreis Herford. Foto: Kreis Herford

Fünf weitere Tests sind positiv ausgefallen, womit die Gesamtzahl der Infektionen auf 7233 steigt. Die Inzidenz liegt bei 57,5 - nur der Kreis Minden-Lübbecke hat in Ostwestfalen-Lippe einen höheren Wert. Die Zahl des Todesfälle bleibt bei 134.

Aktuell infiziert sind 190 Personen (minus 43 gegenüber dem Vortag). Sie verteilen sich auf die aktuell infizierten Personen verteilen sich auf Herford (43), Spenge (23), Bünde (32), Löhne (14), Vlotho (8), Enger (34), Rödinghausen (13), Hiddenhausen (5) und Kirchlengern (18).

In den vergangenen Tagen ist der Inzidenzwert im Kreis Herford von 39,5 (16. Februar) auf 57,5 gestiegen. Die Zahl der Neuinfektionen bewegt sich laut einer Mitteilung des Kreises durchschnittlich im niedrigen zweistelligen Bereich. Die Zahl der Personen, die sich in Quarantäne befinden, sank in der vergangenen Woche von 594 auf 561, darunter sind 371 Kontaktpersonen. Die Ursprünge der Infektionen haben sich nur teilweise geändert. Die größte Veränderung gab es im Bereich der Pflege- und Eingliederungshilfe. Der Anteil der Infektionen stieg hier in der vergangenen Woche von 6 auf 16 Prozent.

25 Patienten werden stationär in den Krankenhäusern behandelt (davon 17 mit Wohnsitz im Kreis Herford). Hiervon werden 7 intensivmedizinisch betreut, 4 davon sind beatmungspflichtig. In 10 Einrichtungen der Pflege- und Eingliederungshilfe sind 29 Bewohner und Patienten sowie 12 Beschäftigte infiziert. In 5 Kitas sind 7 Kinder und 2 Mitarbeiter betroffen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7834144?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Entwurf für Beratungen sieht Öffnungsschritte in Stufen vor
Szene in einer Mannheimer Einkaufsstraße.
Nachrichten-Ticker