Menschen aus Pflegeeinrichtungen in Enger, Spenge und Bünde betroffen – 39 Neuinfektionen im Kreis Herford
Zahl der Corona-Toten steigt auf 125

Kreis Herford (WB) -

Fünf weitere Corona-Tote hat der Kreis Herford am Freitag gemeldet. Kreisweit sind seit Ausbruch der Pandemie damit 125 Menschen an oder mit Covid 19 gestorben.

Freitag, 05.02.2021, 16:16 Uhr aktualisiert: 05.02.2021, 16:18 Uhr
Diese Graphik zeigt die aktuelle Corona-Infektionslage im Kreis Herford und die Verteilung der Infizierten und der Todesfälle auf die einzelnen Städte und Gemeinden. Foto: Kreis Herford

Bei den Toten handelt es sich um zwei Frauen (90 und 94) aus einer Pflegeeinrichtung in Löhne, zwei Frauen (92 und 97) aus einer Pflegeeinrichtung in Enger und einen 94-jährigen Mann aus einer Pflegeeinrichtung in Spenge.

Bei den Neuinfektionen wurden 39 weitere Fälle gemeldet. Die Zahl der insgesamt registrierten Infektionen stieg damit auf 6889. In 6425 Fällen gelten die Personen als wieder genesen. Der Inzidenzwert lag am Freitag bei 73 (Vortag: 76,6). Erstmals wurde auch die britische Mutation des Coronavirus im Kreis Herford nachgewiesen.

Aktuell sind kreisweit 339 Corona-Infizierte registriert (Vortag: 333) . Sie verteilen sich auf Herford (66), Hiddenhausen (22), Bünde (51), Kirchlengern (24), Rödinghausen (30), Enger (39), Spenge (11), Vlotho (27) und Löhne (69).

In den Krankenhäusern werden derzeit 36 Patienten mit einer Covid-19-Infektion (davon 28 aus dem Kreis Herford) stationär behandelt. 12 Patienten müssen intensivmedizinisch betreut werden, 6 davon sind beatmungspflichtig.

Landrat Jürgen Müller bedankte sich bei den Mitarbeitenden in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern, deren Arbeit unglaublich viel Kraft erfordere und oft über die Grenzen der Belastbarkeit hinausgehe.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7802465?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
„Lieber Journalist als Trainer“
Paderborns Trainer Steffen Baumgart ist maßlos enttäuscht.
Nachrichten-Ticker