Drittes Fachgeschäft gibt an der Sachsenstraße in Bünde auf – Immobilie ist bereits wieder vermietet
Reitsport Exklusiv schließt Ende März

Bünde (WB/KaWe) -

Schlechte Nachricht für die Reiterszene im Bünder Land: Das Reitsport-Geschäft Exklusiv schließt zum 20. März. Nach sieben Jahren gibt Exklusiv den Standort an der Sachsenstraße auf. Ein großes gelbes Schild an der Fassade weist mit Prozentzeichen auf den Räumungsverkauf hin. Am Stammsitz in Erkelenz hingegen geht es weiter.

Mittwoch, 03.02.2021, 05:30 Uhr
Das Reitsport-Geschäft Exklusiv an der Sachsenstraße schließt zum 20. März. Foto: Kathrin Weege

„Die Immobilie ist bereits wieder vermietet. Es wird allerdings kein Reitsport-Geschäft mehr sein“, sagt Udo Wellmann, Inhaber des Gebäudes. Was genau dort hinein kommt, verrät er noch nicht. „Es ist noch etwas früh. Zum 1. April erfolgt die Übergabe, dann wird noch zwei Monate umgebaut, bevor im Sommer eröffnet werden soll“, erklärt Wellmann.

Bisher hatten Reitsportgeschäfte an diesem Standort – er umfasst 1400 Quadratmeter, davon sind 900 Quadratmeter Verkaufsfläche – nicht den rechten Erfolg.

So eröffnete in dem damals neu gebauten Komplex 2007 der Laden Jump. 2009 folgte Château – ein Geschäft mit weiteren Niederlassungen, die auch heute noch existieren – anschließend war Reitsport Exklusiv sieben Jahre dort ansässig. „Eines des Hauptprobleme ist, dass heute vieles im Internet gekauft wird, die Beratung vor Ort aber gerne in Anspruch genommen wird. Corona hat die OnlineProblematik noch verschärft“, so Wellmann, der betont, dass Exklusiv immer pünktlich die Miete gezahlt habe und nicht in finanziellen Schwierigkeiten stecke. Der Standort Sachsenstraße habe dauerhaft allerdings scheinbar nicht das einbringen können, was sich die Geschäftsführung Exklusiv bei der Eröffnung erhofft habe.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7796952?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Polizei geht von Brandstiftung aus
Die Feuerwehr konnte den Brand nur von außen löschen und verhinderte so ein Übergreifen auf andere Hallen.
Nachrichten-Ticker