Mann war in Löhne von Zug erfasst worden – Hinweise aus der Bevölkerung helfen der Polizei
Toter ist identifiziert

Löhne (WB) -

Die Polizei hatte die Bevölkerung im Kreis Herford um Mithilfe bei der Identifizierung eines Mannes gebeten, der am Sonntag, 24. Januar, gegen 14.10 Uhr im Bahnhof Löhne von einem Zug erfasst worden war und infolge dessen verstarb. Der Unbekannte hatte keine Ausweisdokumente oder sonstige Gegenstände bei sich, aus denen sich Hinweise zu seiner Identität ableiten ließen. Dank zahlreicher Hinweise aus der Bevölkerung steht jetzt fest, dass der Tote aus Löhne stammt.

Dienstag, 02.02.2021, 16:14 Uhr aktualisiert: 03.02.2021, 13:40 Uhr
An dem Bund befinden sich sieben Schlüssel, davon ein Fahrzeugschlüssel und ein Transponder. Foto: Polizei

Der Mann hatte lediglich ein kleines Etui mit etwas Bargeld sowie einen größeren Schlüsselbund mit sieben Schlüsseln (davon ein Fahrzeugschlüssel und ein Transponder) bei sich. Mit der Veröffentlichung eines Fotos dieses Schlüsselbundes erhofften sich die Ermittler Hinweise zu dem Unbekannten. Und das gelang.

„Dank umfangreicher Hinweise aus der Bevölkerung konnte jetzt die Identifizierung des Mannes aus Löhne erfolgen. Die Ermittlungen haben ergeben, dass es sich um einen zurückgezogen lebenden Mann aus Löhne handelt, dessen Identität jetzt einwandfrei feststeht. An dieser Stelle bedankt sich die Polizei Herford für die vielen eingehenden Hinweise, die zur Feststellung der Identität geführt haben“, teilt die Pressestelle mit.

 

Haben Sie suizidale Gedanken oder haben Sie diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222. Auch eine Beratung über das Internet ist möglich unter http://www.telefonseelsorge.de. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention: https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/adressen/

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7796734?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Polizei geht von Brandstiftung aus
Die Feuerwehr konnte den Brand nur von außen löschen und verhinderte so ein Übergreifen auf andere Hallen.
Nachrichten-Ticker