Tatverdacht gegen Lebensgefährten (36)
42-Jährige in Herford getötet

Herford (WB/lak) -

In einem Herforder Mehrfamilienhaus hat sich am Freitag allem Anschein nach ein Gewaltverbrechen ereignet. Eine 42-Jährige Frau kam ums Leben, gegen den 36-jährigen Lebensgefährten besteht Tatverdacht. Die Mordkommission der Polizei Bielefeld hat die Ermittlungen aufgenommen.

Samstag, 23.01.2021, 13:05 Uhr aktualisiert: 23.01.2021, 13:10 Uhr
Dieses Mehrfamilienhaus in Herford wurde offenbar zum Schauplatz eines Verbrechens. Foto: Moritz Winde

Wie die Staatsanwaltschaft und die Polizei Bielefeld mitteilen, war die Frau gegen 14 Uhr auf dem Gehweg vor einem Haus in der Lützowstraße lebensgefährlich gefunden worden und verstarb im Laufe des Tages in einem Krankenhaus.

Da aufgrund der Art der Verletzungen der Verdacht eines Tötungsdeliktes bestand, übernahm die Mordkommission „Lützow“, die sich aus Beamten der Polizei Bielefeld und der Polizei Herford zusammensetzt, unter Leitung des Ersten Kriminalhauptkommissars Bernd Kauschke die Ermittlungen.

Durch Zeugenaussagen besteht der Tatverdacht gegen den 36-jährige Lebensgefährten der Herforderin, der Mann wurde festgenommen. Die näheren Umstände zum Tathergang sowie die Hintergründe sind Bestandteil der weiteren Ermittlungen, teilt die Behörde mit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7780305?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
KMK-Chefin: Alle Schüler sollen noch im März Schule besuchen
Alle Schüler sollen noch im März wieder zur Schule gehen.
Nachrichten-Ticker