Inzidenzwert steigt leicht an – vier weitere Tote
63 neue Corona-Fälle im Kreis Herford

Kreis Herford (WB) -

Vier weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Corona-Virus im Kreis Herford gestorben. Die Zahl des Todesfälle erhöht sich damit auf 94. Zudem gibt es 63 neue Fälle, die Inzidenz steigt leicht auf 116,1.

Mittwoch, 20.01.2021, 17:04 Uhr
So verteilen sich die Fälle auf die Städte und Gemeinden im Kreis Herford. Foto: Kreis Herford

Bei den Verstorbenen handelt es sich um eine 71- und eine 89-Jährige aus einem Altenheim in Vlotho, eine 85-Jährige aus einem Altenheim in Rödinghausen und einen 83-Jährigen aus Bünde. Die aktuell 492 infizierten Personen (zwei mehr als am Vortag ) verteilen sich auf Herford (125), Spenge (42), Bünde (56), Löhne (98), Vlotho (41), Enger (20), Rödinghausen (53), Hiddenhausen (29) und Kirchlengern (28).

Derzeit werden 61 Patienten mit einer Covid-19-Infektion (davon 45 aus dem Kreis Herford) in den Krankenhäusern im Kreis behandelt. Hiervon werden 14 intensivmedizinisch betreut und 12 beatmet. In fünf Kitas sind bestätigte Corona-Fälle bekannt. Hierbei handelt es sich um 2 Infektionen bei Kindern und 3 beim Kita-Personal.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7776000?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Politik berät über Vorgehen in der Corona-Krise
Im Bundeskanzleramt glühen die Drähte heiß: Bund und Länder ringen um den richtigen Kurs in der Corona-Krise.
Nachrichten-Ticker