Telefonbetrüger fallen in Bünde und Kirchlengern auf
Anrufer geben sich als Polizisten aus

Bünde/Kirchlengern (WB) -

Vorsicht Telefonbetrüger: In Bünde und Kirchlengern sind in den vergangenen Tagen vermehrt Bürger von Unbekannten angerufen worden, die sich als Polizisten ausgaben. Die Kreispolizei warnt vor dieser Masche.

Mittwoch, 06.01.2021, 12:24 Uhr
Echte Polizisten rufen nicht bei Fremden an und bitten um Geld, warnt die Kreispolizeibehörde. Foto: dpa

„Die Anrufer haben versucht, persönliche Daten zur erfragen oder sogar an Geld- oder Wertgegenstände kommen“, sagt Kreispolizeisprecherin Simone Lah-Schnier. Erfolg hätten die Kriminellen aber in keinem der bekanntgewordenen Fälle gehabt. „Die Betroffenen haben richtig gehandelt und sich bei uns gemeldet, um nachzufragen, ob wir tatsächlich bei ihnen angerufen haben“, ergänzt sie.

Um zu verhindern, dass jemand auf die Täter hereinfällt, gibt die Polizeisprecherin den Bürgern einige Tipps an die Hand, wie sie sich bei Anrufen vermeintlicher Beamter verhalten sollen. „Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. Und wichtig: Lassen Sie den Besucher währenddessen vor der abgesperrten Tür warten“, appelliert Lah-Schnier.

Und weiter: „Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten. Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis, und lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.“

Hinweise auf mögliche Telefonbetrüger an die Polizei unter 05221/8880.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7753717?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Der Ruf nach dem Sofort-Lockdown wird lauter
RKI-Präsident Wieler: «Wir müssen jetzt handeln, jetzt auf allen Ebenen».
Nachrichten-Ticker