Kreispolizei stellt drei neue Bezirksbeamte vor – Dienst in Bünde und Enger
Oft der erste Ansprechpartner vor Ort

Bünde  (WB/hr). Bezirksbeamte sind oft die ersten Ansprechpartner vor Ort. Drei neue Bezirksbeamte hat die Kreispolizeibehörde Herford auf der Wache in Bünde vorgestellt: Polizeihauptkommissar Hendrik Brinkmann (zuständig für Bünde-Nordstadt, Ennigloh, Muckum, Gewinghausen), Polizeioberkommissarin Christina Gartzke (zuständig für die Stadtteile Holsen, Ahle, Hüffen, Hunnebrock und Werfen) und Polizeihauptkommissar Wolfgang Schäfer (zuständig für Pödinghausen, Belke und Enger-Stadt). Die drei neuen Bezirksdienstbeamten treten die Nachfolge von Beamten an, die vor kurzem in den Ruhestand versetzt worden sind.

Montag, 07.09.2020, 05:50 Uhr
In Bünde wurden die neuen Bezirksbeamten vorgestellt (von links): Polizeidirektor Dirk Zühlke, Bezirksbeamter Hendrik Brinkmann, Stefan Göding (Leiter Bezirksdienst Nord), Landrat Jürgen Müller, Bezirksbeamtin Christina Gartzke, Bürgermeister Wolfgang Koch (Bünde), Bürgermeister Thomas Meyer (Enger) und Bezirksbeamter Wolfgang Schäfer. Foto: Hilko Raske

„Ich freue mich deshalb sehr darüber, dass nun alle Bezirke in Bünde und Enger wieder besetzt sind und für die Bürger Ansprechpartner da sind“, sagte Landrat Jürgen Müller bei der Vorstellung. „In allen Anliegen, bei denen die Polizei mit Rat und Tat zur Seite stehen kann, sind unsere Bezirksbeamten die professionellen Gesprächspartner für die Bürger aller Altersstufen“, betonte der Landrat. Bündes Bürgermeister Wolfgang Koch hob hervor, dass die Bezirksbeamten für die Stadtverwaltung ganz wichtige Personen seien. „Sie leisten einen herausragenden Betrag zum subjektiven Sicherheitsgefühl der Bürger. In der Person der Bezirksbeamten wird die Polizeipräsenz ganz deutlich.“

Eine möglichst große Bürgernähe ist Voraussetzung für effektive Polizeiarbeit. Deshalb besteht die Hauptaufgabe der Bezirksdienstbeamten darin, den ständigen Kontakt zwischen Bürgern und der Polizei zu wahren und zu pflegen. Sie sind oftmals der erste Ansprechpartner für die Menschen und sollten diesen als solche auch ständig zur Verfügung stehen.

Zu ihren Aufgaben gehören Verkehrsüberwachung, wie zum Beispiel aktuell die Schulwegsicherung. Sie wirken im Rahmen von Präventionskonzepten der Kriminalitätsbekämpfung und der Verkehrssicherheitsarbeit mit. Bei öffentlichen Veranstaltungen übernehmen sie die erforderlichen polizeilichen Aufgaben. Jugendschutzkontrollen gehören ebenso zum Aufgabenbereich wie die Verkehrsmaßnahmen bei Volksfesten.

Erreichbar sind die Bezirksbeamten auch telefonisch: Hendrik Brinkmann 05221/8882274, Christina Gartzke, 05221/8882273, Wolfgang Schäfer, 05221/8881671.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7569964?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Die neuen Corona-Regeln in NRW
Gesundheitsminister Laumann hat am Mittwoch die neue Corona-Schutzverordnung vorgestellt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker