Handel Bünde: Sonntagsöffnungen von großer wirtschaftlicher Bedeutung
„Es geht um Arbeitsplätze und Existenzen“

Bünde  (WB). Der Bünder Einzelhandel leidet nach wie vor massiv an den Folgen der Coronapandemie. Die Umsätze vieler Kaufleute seien noch weit vom Vorkrisenniveau entfernt und die Lage ernst, unterstreicht Georg Kruthoff, Geschäftsführer der Handel Bünde GbR: „Es geht um geschäftliche Existenzen und zahlreiche Arbeitsplätze und somit um den gesamten Wirtschaftsstandort Bünde.“

Mittwoch, 02.09.2020, 05:05 Uhr aktualisiert: 02.09.2020, 05:10 Uhr
Stehen in den Startlöchern: (von links) Kerstin Pürschel (Beirat Handel Bünde GbR/Uhren Optik Stange), Kerstin Linnenbrügger (Beirat Handel Bünde GbR/Schuhhaus Tiemann), Georg Kruthoff (Geschäftsführer Handel Bünde GbR), Thomas Edmaier (Beirat Handel Bünde GbR/Möbel Lange), Anke Edmaier (Möbel Lange) und Sandra Schwentker (Möbel Lange) hoffen, dass auf den Plakatentwürfen bald die Termine für vier verkaufsoffene Sonntage gedruckt werden können.

Nun setzt die Vereinigung der Gewerbetreibenden aus der Bünder Innenstadt auf die Wirkung eines bewährten Instruments: verkaufsoffene Sonntage. Vier Termine, 6. und 27. September, 25. Oktober sowie 29. November, hat die Handel Bünde für dieses Jahr beantragt, um damit sowohl die jüngsten Umsatzeinbußen des heimischen Einzelhandels ein wenig zu lindern als auch zur Belebung der gesamten Innenstadt beizutragen. Es wären die ersten Bünder Sonntagsöffnungen in diesem Jahr; die in der ersten Jahreshälfte geplanten Termine mussten wegen der Pandemie abgesagt werden.

Für den Beirat der Handel Bünde ist die immense Bedeutung von „Verkaufsoffenen“ unstrittig. „Öffnen an einem Sonntag die Geschäfte, beleben Tausende Besucher aus dem gesamten Umland die Innenstadt und bescheren dem Einzelhandel und auch der Gastronomie gute Umsätze“, sagt Georg Kruthoff. Auch Thomas Edmaier (Möbel Lange) spricht von positiven Effekten auf gleich mehreren Ebenen: „Verkaufsoffene Sonntage in Bünde sind aufgrund der zahlreichen Besucher und des traditionell großen Einzugsgebietes für unsere Einkaufsstadt stets prestigeträchtige Events sowie unverzichtbar zur Standortsicherung – und für uns Einzelhändler ein reeller wirtschaftlicher Faktor.“ Nach Angaben der Handel Bünde machen die Einnahmen eines jeden verkaufsoffenen Sonntages durchschnittlich zehn Prozent des jeweiligen Monatsumsatzes aus. „Verkaufsoffene Sonntage tragen einen beträchtlichen Teil zum Gesamtumsatz bei“, betont auch Kerstin Linnenbrügger (Schuhhaus Tiemann).

„Und ohne Umsätze gibt es keine Einzelhandelsgeschäfte und ohne Geschäfte keine Arbeitsplätze – wir tragen als Unternehmer eine soziale Verantwortung.“ „Ein Wegfall der verkaufsoffenen Sonntage würde definitiv Arbeitsplätze kosten“, betont Christoph Lanvers (Bünder Modehaus). „Alleine die Durchführung der zwei im September geplanten Sonntage bedeutet für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dass wir im September wohl keine Kurzarbeit mehr haben werden“, so Lanvers. Durch die Auswirkungen der Coronapandemie sei ein nicht unerheblicher Teil der gut 500 Arbeitsplätze im innerstädtischen Einzelhandel akut gefährdet, sagt Kruthoff. Zudem würden insbesondere Einzelhandelsbeschäftigte in Kurzarbeit von Sonntagsöffnungen profitieren, da sie an diesen Tagen deutlich besser bezahlt würden.

Die Mehrheit der Mitarbeiter sei gerne ein paar Mal im Jahr an verkaufsoffenen Sonntagen mit dabei, ist sich der Beirat einig. „Niemand wird gezwungen, an diesen Terminen zu arbeiten, wenn jemand nicht kann oder will, ist das vollkommen ok. Die meisten Angestellten schätzen aber die gute Stimmung und die besondere Atmosphäre an diesen Tagen“, sagt Kerstin Pürschel (Uhren Optik Stange).

Die Geschäftsinhaber und Mitarbeiter des innerstädtischen Einzelhandels in Bünde stehen in den Startlöchern. Ob sie an den vier beantragten Terminen Kunden begrüßen dürfen, das entscheidet der Bünder Stadtrat in seiner Sitzung an diesem Donnerstag, 3. September.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7562179?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Neuhaus glaubt an „mächtig Stimmung“
Uwe Neuhaus (links, mit Assistent Peter Nemeth) setzt auf die Hilfe der Fans. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker