Die Täter wollten den Rucksack erbeuten und schlugen ihr Opfer mit der Faust ins Gesicht
Brutaler Überfall auf dem Sportplatz

Bünde (WB). Brutaler Überfall auf dem Sportplatz an der Ellersiekstraße: In den frühen Morgenstunden des Samstags gegen 2.10 Uhr wurde ein 19-Jähriger nach Angaben der Polizei ausgeraubt. Zunächst kamen dem Geschädigten zwei männliche Personen entgegen.

Sonntag, 02.08.2020, 15:08 Uhr aktualisiert: 02.08.2020, 15:12 Uhr
Symbolfoto Foto: dpa

Einer der beiden Täter habe zunächst versucht, dem jungen Mann den mitgeführten Rucksack zu entreißen. Als sich dieser dagegen wehrte, schlug einer der beiden Täter dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht und entwendete anschließend die Geldbörse und nahm das Bargeld heraus. Dann flüchteten die beiden Täter in Richtung Parkstraße.

Die zwei zurzeit noch unbekannten Täter werden wie folgt beschrieben: 1. männlich, etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß, grün-blaue Augen, dunkle Haare mit seitlich anrasiertem Haaransatz, bekleidet mit einem beige/grauen Kapuzenpullover mit der Aufschrift „JP“. Der Täter soll gebrochen deutsch gesprochen haben. 2. männlich, etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, bekleidet mit einem schwarzen Pullover und auffallend reflektierenden Schuhen. Hinweise an die Polizei: 05221/8880.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7518206?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Dänischer Schlachthof muss vorerst schließen
Die Probleme in Schlachtbetrieben reißen offenbar nicht ab. Nachdem bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück der Betrieb (Foto) wochenlang ruhen musste, wird jetzt ein Betrieb in Dänemark für mindestens eine Woche geschlossen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker