Erst Bünder Comedy-Night nach dem Corona-Lockdown im Universum
Emotionale Gag-Show

Bünde (WB). Es ist wohl die emotionalste Comedy-Night gewesen, die es in Bünde je gegeben hat. Und gleichzeitig wohl eine, die in die Geschichte des Universums eingehen wird. Und das nicht nur, weil mit der 75. Auflage der Veranstaltung an zwei Abenden ein Jubiläum gefeiert werden konnte.

Montag, 08.06.2020, 19:26 Uhr aktualisiert: 08.06.2020, 19:30 Uhr
Die einzige Dame auf der Universum-Bühne war bei der 75. Comedy-Night Jacqueline Feldmann. Foto: Annika Tismer

Vor allem wohl, weil nach dreimonatiger coronabedingter Zwangspause erstmals wieder auf der Bühne gespielt werden durfte – wenn auch vor stark reduziertem Publikum. Doch für dieses – aber auch für Künstler und Veranstalter – war der Neustart ein Ereignis, das noch lange in Erinnerung bleiben wird. „Vor zwei oder drei Wochen hätte wohl noch niemand daran gedacht, dass das heute möglich sein würde“, sagte Veranstalter Marcus Kaiser. Als er und sein Vater dann aber die Chance sahen, die Comedy-Night stattfinden zu lassen, war für beide klar: „Das ziehen wir durch!“ Und auch die Künstler waren alle sofort mit im Boot und wie sie auf der Bühne auch deutlich äußerten auch mehr als froh, wieder vor Publikum stehen zu dürfen. Immerhin war das Universum – zumindest in OWL – die erste Bühne, die seit dem Lockdown wieder bespielt wurde.

Witze über Helikopter-Eltern

„Ich glaube, ich habe noch nie so von Herzen gesagt, dass ich mich freue, dass Sie da sind“, begrüßte deshalb auch Moderator Frank Fischer die Anwesenden ungewohnt emotional, um auch während seines Auftritts immer wieder auf die vergangenen Wochen zu sprechen zu kommen. „Ich habe in dieser Zeit sogar die Deutsche Bahn mit all ihren oft unverständlichen Aussagen vermisst“, scherzte er dann doch. Auch Comedienne Jacqueline Feldmann ließ es sich nicht nehmen, ein paar Worte zur Situation zu sagen und war ebenfalls erleichtert, endlich wieder ganz regulär auftreten zu dürfen. „Der Vorteil an dieser Situation ist ja eigentlich nur, dass ihr jetzt weit genug weg sitzt, um nicht zu merken, dass ich vorher eine Knoblauchpizza gegessen habe“, erklärte sie. Vor allem aber sei sie froh darüber, überhaupt wieder auftreten zu dürfen. „Denn selbst meine Gewürze sind inzwischen sortiert.“

Unterdessen scherzte Roberto Capitoni wie gewohnt über seine schwäbische Heimat („Wisst ihr, woran man ein schwäbisches Kreuzfahrtschiff erkennt? Es fliegen keine Möwen hinterher“), dankte dem kleinen Publikum aber auch ganz besonders für sein Kommen. „Das bedeutet uns allen viel“, sagte er und machte spontan ein Selfie mit den Zuschauern im Hintergrund. Ähnlich ging es Matthias Jung, der Witze über Teenager und Helikopter-Eltern machte und Axel Pätz, der über den Weber-Grill und Aufsitzrasenmäher sang.

Live-Stream im Netz

„Es war uns eine absolute Herzensangelegenheit, diese Comedy-Night vor der Sommerpause noch durchführen zu können“, betonte Marcus Kaiser. Seit fast 20 Jahren gebe es das Universum schon und immer sei dies der Saisonabschluss gewesen. „Und dieses Mal wohl einer, der nicht so schnell in Vergessenheit geraten wird“, ergänzte Dirk Kaiser.Und das nicht nur aufgrund der eingehaltenen Sicherheitsabstände und der weiteren Hygienemaßnahmen, sondern vor allem, weil dieser Abend weit emotionaler war, als jeder andere im Universum und er für viele auch ein wichtiger Schritt in Richtung „normaler Alltag“ war. Verfolgt werden konnte die gesamte Show übrigens auch über einen Live-Stream, der im Internet übertragen wurde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7441642?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker