Comedy Night im Bünder Universum findet planmäßig statt – Hygienekonzept abgesegnet
„Es darf gelacht werden“

Bünde (WB). Lebenszeichen der Bünder Stadtkultur GbR: Die für kommendes Wochenende, 5. und 6. Juni, geplanten Comedy Nights im Universum finden trotz der Corona-Krise statt – natürlich unter besonderen Abstands- und Hygienemaßnahmen.

Samstag, 30.05.2020, 16:05 Uhr aktualisiert: 02.06.2020, 08:30 Uhr
Dirk Kaiser freut sich auf die Comedy-Night im Universum. Am kommenden Wochenende wird bei den Vorstellungen jede zweite Sitzreihe frei bleiben. Foto: Hilko Raske

Von der Bühne des altehrwürdigen Kinos aus wollen die Comedians Frank Fischer, Axel Pätz, Roberto Capitoni, Matthias Jung, Jacqueline Feldmann an zwei Abenden ihr Publikum mit Gags und Witzen überschütten. Dass die Veranstaltung tatsächlich stattfindet, war bis vor wenigen Wochen selbst für die Veranstalter noch undenkbar. „Wir waren davon ausgegangen, dass wir vor September nichts machen werden“, sagt Stadtkultur-Geschäftsführer Dirk Kaiser.

Es geht weiter

Dann – vor knapp 14 Tagen – habe sich die Lage geändert; und zwar zum Positiven: „Wir haben gemerkt, dass die Entwicklung der Infektionsrate in eine Richtung geht, die wir uns zuvor nicht vorstellen konnten.“ Die Ansteckungszahlen sanken und Kaiser und sein Team überlegten sich ein Konzept, wie die Comedy Night, die auch regulär den Abschluss der Veranstaltungssaison markiert hätte, doch durchgeführt werden könnte.

„Wir wollen damit auch ein Zeichen setzen, dass es im Kulturbereich endlich wieder weitergeht.“ Seit Ausbruch der Pandemie konnten im Universum und im Stadtgarten immerhin 25 Events nicht stattfinden. All diese Auftritte und Shows mussten auf spätere Zeitpunkte verschoben worden.

Viertel der Plätze belegt

Auf Basis des Corona-Erlasses vom 20. Mai erarbeiteten Dirk Kaiser und seine Mitarbeiter einen Maßnahmenkatalog, den sie der Stadtverwaltung vorlegten. Enthalten waren unter anderem Einlass-, Hygiene- und Abstandskonzepte für die beiden Comedy-Abende. Am Freitag gab’s dann aus dem Rathaus grünes Licht. „Laut dem jüngsten Erlass, der am 30. Mai in Kraft tritt, wären die Ordnungsbehörden noch nicht mal mehr in einen solchen Maßnahmenkatalog involviert gewesen, wenn bei einer Veranstaltung nicht mehr als ein Viertel der maximal möglichen Zuschauerzahl eingelassen wird“, so Kaiser.

Und tatsächlich ist es so, dass auch im Universum am ersten Juni-Wochenende nur 65 der 265 Plätze belegt sein werden. Einziges Manko: Durch diese Vorgabe werden keine weiteren Tickets für die 17. Auflage der Comedy Night in den freien Verkauf gegeben. „Denn die Karten für die Vorstellungen waren von den Besuchern schon im Vorverkauf und vor Ausbruch der Pandemie erworben worden“, sagt der Stadtkultur-Chef.

Licht am Ende des Tunnels

Kaiser versichert, sämtliche Register gezogen zu haben, damit den Universums-Gästen unbeschwerte und unterhaltsame Abendes bevorstehen: „Es gibt getrennte Aus- und Eingänge, jede zweite Sitzreihe bleibt unbesetzt, um die Mindestabstände einzuhalten.“ Platzanweiser werden die Gäste zu ihren Sesseln führen, bis sie dort angekommen sind, gilt zudem Mund-Nasen-Schutz-Pflicht. „Dann dürfen die Masken abgenommen werden. Und natürlich gilt dann: ‚Es darf gelacht werden‘“, so Kaiser.

Er betont, dass die Luft durch die Be- und Entlüftungsanlage im Raum mehrmals ausgetaucht werde. Der Thekenbereich müsse aufgrund der Corona-Vorgaben zwar geschlossen bleiben. „Aber es wird einen persönlichen Bestellservice geben, so das Getränke geordert werden können. Das ist dank der gesperrten Sitzreihen problemlos möglich.“

Kaiser sieht aufgrund der derzeitigen Infektionslage ein Licht am Ende des Tunnels. Er hofft, dass ab September wieder ein – sicherlich noch durch Auflagen beeinflusster – regelmäßiger Spielbetrieb in Universum und Stadtgarten möglich sein wird. „Jetzt freuen sich alle Beteiligten aber erst einmal, dass es endlich wieder losgeht“, sagt der Stadtkulturchef.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7429002?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Gesundheitsminister Spahn hat Corona
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich mit dem Coronavirus angesteckt.
Nachrichten-Ticker