Im Bünder Fitnessstudio Injoy wird nach Corona-Regeln trainiert – Nasen- und Mundschutz nicht nötig Jedes zweite Laufband bleibt gesperrt

Bünde (WB). Ran an die Hanteln, ab aufs Laufband: Seit Montag dürfen Fitnessstudios in NRW nach dem Corona-Lockdown endlich wieder öffnen. Auch vor dem Club Injoy an der Bünder Philippstraße wollten um 8 Uhr die ersten 20 Sportfans wieder trainieren.

Von Daniel Salmon
Um die Corona-Abstandsregeln einhalten zu können, ist jedes zweite Laufband gesperrt.
Um die Corona-Abstandsregeln einhalten zu können, ist jedes zweite Laufband gesperrt. Foto: Daniel Salmon

Am frühen Vormittag steigt auch Anett Kleine-Döpke-Güse wieder auf den Schultertrainer. Knapp neun Wochen musste die 61-Jährige auf ihr Workout verzichten. „Ich habe mich mit Spazierengehen etwas fit gehalten und freue mich, dass ich nun wieder ins Studio darf“, sagt die Bünderin, die vorerst mit weniger Gewichten trainiert: „Ich muss erst mal wieder meinen Rhythmus finden. Zum Glück muss ich keinen Mund-Nasen-Schutz tragen. Das wäre bei der sportlichen Belastung schon etwas hinderlich.“

Bis zu 67 Besucher gleichzeitig

Conni und Mustafa Kolkiran sind froh, die Türen ihre Studios endlich wieder für ihre Kunden öffnen zu können, Foto: Daniel Salmon

Dennoch müssen die Injoy-Kunden derzeit einige Spielregeln beachten, um ihren Sport ausüben zu können. Die Studiobetreiber Mustafa und Conni Kolkiran und ihr Team hatten nach Bekanntgabe der Öffnungsmodalitäten am letzten Samstag alle Hände voll zu tun, das Injoy „corona-fit“ zu machen: Plexiglas-Fronten wurden im Thekenbereich installiert, Markierungen aufgebracht, noch mehr Hygienespender zur Geräte- und Handdesinfektion aufgestellt sowie Verhaltensregeln formuliert und ausgelegt. Der Saunabereich bleibt zudem bis auf Weiteres geschlossen. Die Umkleiden dürfen nur kurz betreten werden, um persönliche Gegenstände in den Spinden zu verstauen, Duschen ist tabu. Wer trainieren will, muss in Sportkleidung im Studio erscheinen. Per Chip-Karte wird registriert, wer ins Injoy kommt – um später eine mögliche Infektionskette nachvollziehen zu können.

Ursprünglich sollte jedes zweite Sportgerät zudem gesperrt werden. „Das Ordnungsamt war aber gegen Mittag da. Aufgrund der Anordnung können fast alle Geräte genutzt werden“, sagt Mustafa Kolkiran. Lediglich jedes zweite Laufband muss stillstehen, um die geforderten Mindestabstände einzuhalten. „So können bis zu 67 Leute gleichzeitig im Injoy trainieren. Ab Mittwoch wollen wir unter Einschränkungen wieder Sportkurse für bis zu 15 Personen anbieten“, sagt der Inhaber. Die Trainingszeit soll zunächst nicht begrenzt werden. „Da wollen wir aber noch Erfahrungen sammeln, wie groß der Andrang zur Rush-Hour am späten Nachmittag bei uns ist“, so Kolkiran.

15.000 Euro Soforthilfe

Er und seine Frau sind froh, endlich wieder öffnen zu können: „Länger hätte die Schließung nicht dauern dürfen“, sagt Conni Kolkiran. Erst vor einigen Monaten hatte das Paar das Injoy für 70.000 Euro renovieren lassen. „Die Bank hat uns die Kreditrückzahlung gestundet“, sagt die 44-Jährige. 15.000 Euro erhielten die Betreiber zudem als Corona-Soforthilfe vom Staat. „Den ersten Lockdown-Monat haben wir recht gut überstanden. Verluste haben wir dennoch gemacht“, sagt Mustafa Kolkiran.

Laut dem 50-Jährigen hätten sich fast alle der 600 Club-Mitglieder verständnisvoll gezeigt, viele hätten die Clubbeiträge für den April gezahlt, obwohl sie das Sportangebot nicht nutzen konnten – diese Zeit bekommen sie aber gutgeschrieben. „Wir haben immer den Kontakt zu unseren Leuten gehalten, Online-Fitnessvideos bereitgestellt, einen kontaktlosen Lieferdienst für Protein-Pulver und Magnesium angeboten.“ Am Wochenende hat das Injoy-Team dann alle Mitglieder persönlich angerufen, um sie über die anstehende Öffnung zu informieren. „Das hat etwas gedauert, aber wir haben es gerne gemacht. Und jetzt ich freue mich einfach nur, endlich wieder unsere Gäste begrüßen zu können“, sagt Kolkiran.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7404801?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F