Letzte Vorbereitungen vor der millionenschweren Sanierung des Empfangsgebäudes laufen Bahnhof Bünde: Teilabriss startet bald

Bünde (WB/sal). Am Bünder Bahnhof laufen derzeit die letzten Vorbereitungen für den geplanten Teilabriss des Empfangsgebäudes. Ab dem 22. Mai soll die Maßnahme starten.

Die beiden markanten Giebelbauten des Bünder Bahnhofsgebäudes sollen erhalten bleiben. Ab der 22. Kalenderwoche soll mit dem Abriss des übrigens Komplexes begonnen werden.
Die beiden markanten Giebelbauten des Bünder Bahnhofsgebäudes sollen erhalten bleiben. Ab der 22. Kalenderwoche soll mit dem Abriss des übrigens Komplexes begonnen werden. Foto: Daniel Salmon

Nach Auskunft von Bündes Stadtsprecherin Doris Greiner-Rietz sind die letzten bahneigenen Versorgungsleitungen im Gebäude zurückgebaut und die Straßenbeleuchtung vor der Empfangshalle demontiert worden. „Für die DB-Verkaufsstelle, die sich zurzeit noch im Gebäude befindet, wird vor der Radstation ein Interimsgebäude errichtet“, informiert die Rathausangestellte.

Vom bisherigen Gebäudebestand sollen nur die beiden markanten Giebelbauten erhalten bleiben. Der Neubau dazwischen und daneben wird mit Cortenstahl verkleidet. Die zugrunde liegende Kostenschätzung geht von einer Bausumme von rund 2,4 Millionen Euro aus. In gut einem Jahr soll alles fertig sein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7396741?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F