Auffahrunfall mit mehreren Beteiligten auf der Engerstraße in Bünder Drei Autofahrer verletzt

Bünde (WB). Eine kleine Unaufmerksamkeit hat am vergangenen Samstagnachmittag zu einem Unfall mit mehreren Verletzten auf der Engerstraße in Bünde geführt.

Der Renault Twingo des 38-jährigen Bünders dürfte nach der Kollision nur noch Schrottwert haben.
Der Renault Twingo des 38-jährigen Bünders dürfte nach der Kollision nur noch Schrottwert haben. Foto: Polizei

Wie die Polizei mitteilt, war eine 37-jährige Frau aus Enger mit ihrem Nissan gegen 13.40 Uhr stadtauswärts auf der Straße unterwegs. In Höhe eines Autohauses musste die Frau verkehrsbedingt warten und bremste ihren Nissan daher ab. Ein 38-jähriger Bünder erkannte das Abbremsen rechtzeitig und kam mit seinem Renault Twingo hinter dem Nissan zum Stehen.

Die Fahrerin eines nachfolgenden VW Polo nahm das Abbremsen jedoch nicht mehr rechtzeitig war. Die Folge: Die 43-jährige Bünderin fuhr mit ihrem Polo auf das Heck des Twingo auf. Der hintere Bereich des Wagens wurde durch die Kollision komplett demoliert.

Fahrer im Krankenhaus

Der Renault wurde daraufhin zudem so weit nach vorne geschleudert, dass es zu einem weiteren Zusammenstoß mit dem Nissan kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Twingo nach rechts auf den Gehweg geschoben undkam dort zum Stehen.. Der VW Polo schleuderte nach links über die Gegenfahrbahn gegen einen Fahnenmasten auf einer Grundstückseinfahrt.

Alle drei beteiligten Fahrzeugführer wurden durch den Unfall verletzt und mussten zur weiteren ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Den Sachschaden an den drei Wagen taxiet die Polizei auf etwa 5000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7395175?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F