Personal im Bünder Ordnungsamt aufgestockt – Polizei erwischt Quartett Bislang kaum Corona-Verstöße festgestellt

Bünde (WB). NRW-weit hat die Polizei bislang mehr als 6000 Verstöße gegen die neuen Corona-Regelungen festgestellt. In Bünde scheinen sich die Bürger aber größtenteils an den geltenden Maßnahmenkatalog zu halten.

Von Daniel Salmon
Derzeit sind neun Verwaltungsmitarbeiter für das Bonusteam des Bünder Ordnungsamtes im Einsatz.
Derzeit sind neun Verwaltungsmitarbeiter für das Bonusteam des Bünder Ordnungsamtes im Einsatz. Foto: Daniel Salmon/Archiv

Das geht zumindest aus der Antwort auf eine Anfrage dieser Zeitung an die Bünder Stadtverwaltung hervor. So könne das Ordnungsamt vermelden, dass das Corona-Kontaktverbot überwiegend eingehalten wird. „Es sind bislang keine größeren Probleme aufgetreten. Jugendansammlungen werden häufiger beobachtet. Hier werden dann auch die Personalien aufgenommen“, so Stadtsprecherin Doris Greiner-Rietz. Geahndet wird nach dem neuen Bußgeldkatatalog zur Verordnung. Je nach Grad werden Bußgeld- oder Strafverfahren eingeleitet.

Der Polizei war am vergangenen Montagvormittag eine Männergruppe gemeldet worden, die sich im Bereich Kaiser-Wilhelm-Straße/Eschstraße aufgehalten hatte. Die alarmierten Beamten trafen vor Ort auf vier Personen (17, 18, 20 und 27 Jahre). „Sie hatten sich nicht an die geltenden Abstandsregelungen gehalten. Gegen die Männer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach der Corona-Schutzverordnung eingeleitet“, so Polizeisprecher Uwe Maser.

Einsichtige Ladeninhaber

Einsichtig hätten sich bislang Ladeninhaber gezeigt, die Besuch vom Ordnungsamt bekommen hätten. „Durch frühzeitige Aufklärungsgespräche und Kontrollen durch den Außendienst des Ordnungsamtes haben sich bislang im Stadtgebiet wenig Beanstandungen ergeben“, teilt Stadtsprecherin Greiner-Rietz mit. Bei festgestellten Verstößen werde zunächst in eindringlichen Gesprächen auf Einsicht gesetzt. Betroffene Einzelhändler, Dienstleister und Gewerbetreibende zeigten sich dabei bislang „erfreulicherweise überaus kooperativ“. Bußgelder mussten hier bislang noch nicht erhoben werden.

Laut Greiner-Rietz ist das Personal des Bonusteams des Ordnungsamtes personell mit Mitarbeitern aus verschiedenen Ämtern aufgestockt worden. Derzeit sind neun Personen im Einsatz, die sich außer um Corona-Kontrollen auch weiterhin um die Parkraumbewirtschaftung kümmern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7356296?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F