Sebastian Böhm hat sich auf Trailermusik für die Film- und Werbebranche spezialisiert Melodien für die Traumfabrik

Bünde (WB). Rasante Action, familientauglicher Humor und lässiger 80er-Jahre-Retrocharme: Der Trailer für die Comicverfilmung „Wonder Woman 1984“ begeistert Abermillionen Fans weltweit – für die Musik zeigt sich der aus Bünde stammende Sebastian Böhm verantwortlich.

Von Karl-Hendrik Tittel
Gal Gadot mimt auch in „Wonder Woman 1984“ die Titelheldin. Die Musik für den Trailer zum Film hat ein Bünder geschaffen.
Gal Gadot mimt auch in „Wonder Woman 1984“ die Titelheldin. Die Musik für den Trailer zum Film hat ein Bünder geschaffen.

2017 avancierte „Wonder Woman“ unerwartet zum Blockbuster. Und auch bei der Fortsetzung, die am 4. Juni in den deutschen Kinos startet, dürften die Kassen klingeln. Die erste Vorschau von „Wonder Woman 1984“ hat bei der internationalen Fangemeinde für Jubel gesorgt: Im Superheldinnendress wirbelt die Amazonenprinzessin Diana (Gal Gadot) durch stylische Kulissen und verprügelt reihenweise Schurken.

Ton und Bild gut abgestimmt

Inhaltlich verrät der Trailer wenig, verbreitet dafür aber mit Neonfarben, Schulterpolstern und Röhrenfernsehern einiges an Eighties-Flair. Über allem liegt die Musik von Sebastian Böhm, der für die Vorschau den Synthiepophit Blue Monday von New Order neu interpretiert hat.

Ton und Bild könnten in diesen rund zweieinhalb Minuten kaum besser aufeinander abgestimmt sein. Der 26-Jährige hat ein Arrangement geschaffen, das sowohl der gleichsam bombastischen wie coolen Ästhetik der Szenen als auch dem ikonischen Originalsong gerecht wird. „Trailermusik ist eine eigene Disziplin für sich“, sagt Böhm, der sich als Komponist auf eben jene Vorschauen für die Film-, Videospiel- und Werbebranche spezialisiert hat. Denn anders als der Soundtrack des späteren Films müssen beim Trailer viele unterschiedliche und häufig schnell geschnittene Szenen musikalisch untermalt werden.

Hobby zum Beruf gemacht

Sebastian Böhm hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Vor dreieinhalb Jahren zog er von Bünde nach Hamburg, nicht zuletzt wegen der dort ansässigen Musikagenturen. Wenig später erschien ein internationaler TV-Spot zum Kinohit Rogue One: A Star Wars Story mit seiner Musik. „Das war ein wichtiger Meilenstein und eine Art Durchbruch für meine Karriere“, sagt Böhm. Seitdem waren seine Kompositionen in vielen Trailern großer Produktionen zu hören: für die Hollywoodfilme Pacific Rim 2, Passengers, Glass und einige mehr, die Videospielreihe Call of Duty, die Neflix-Serie Lost in Space sowie Werbespots für Edeka, BMW oder Porsche.

Blue-Monday-Coverversion kommt gut an

Und nun verzückt der Trailer zu „Wonder Woman 1984“ mit seiner Musik Fans auf der ganzen Welt. Mit Blue Monday hat er erstmals einen kompletten Song gecovert und ihn mit eigenen Melodien und Komponenten angepasst. „Die Kunst bei einer Coverversion ist es, neue Elemente hinzuzufügen, die so subtil sind, dass das Original noch erkennbar ist und seinen ursprünglichen Charme behält“, erklärt er. Seine Blue-Monday-Coverversion kommt auch abseits der Filmgemeinde gut an und verzeichnet bei You Tube inzwischen mehr als 1,3 Millionen und bei Spotify rund 840.000 Aufrufe – Tendenz steigend. Und auch sein im vergangenen Sommer veröffentlichtes Album Visions wird regelmäßig angeklickt.

„Das wirkt alles noch neu für mich, ich fühle mich immer noch wie ein kleiner Musikproduzent aus Bünde und bin sehr dankbar, dass einigen Leuten meine Kompositionen gefallen“, sagt Böhm bescheiden. Wichtig sei für ihn, sich weiterhin die Projekte auszusuchen, die ihm an besten gefielen. Er habe viele neue Ideen für seine berufliche Zukunft. In einigen Wochen steht erstmals ein längerer Besuch in der Filmmetropole Los Angeles an. „Dort treffe ich Kunden und will Kontakte zu Editoren, anderen Komponisten und weiteren Personen aus der Branche knüpfen.“

Sebastian Böhm ist zu Besuch in seiner Geburtsstadt Bünde. Der selbstständige, auf Trailer spezialisierte Komponist und Musikproduzent lebt und arbeitet seit dreieinhalb Jahren in Hamburg. Foto: Tittel

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7230520?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F