Zweite Bünder Fifties-Party verspricht Petticoats und heiße Rhythmen Im Universum wird wieder abgerockt

Bünde (WB). Das Lebensgefühl und die Musik der 1950er werden in Bünde wieder lebendig: Denn am Samstag, 11. Januar, steigt im Universum die zweite „Sweet Rockin’ 50s“-Party.

Von Daniel Salmon
Maren Zobel-Peter (von links) und ihr Mann Axel Zobel, Manuela Sowade und ihr Mann Peter Sowade (alias DJ Oldman Jumpin’) freuen sich schon auf die zweite Auflage der „Sweet Rockin’ 50s“-Party am kommenden Samstag. Das Quartett zeigt zudem, wie man sich für die Sause stilecht in Schale schmeißen könnte.
Maren Zobel-Peter (von links) und ihr Mann Axel Zobel, Manuela Sowade und ihr Mann Peter Sowade (alias DJ Oldman Jumpin’) freuen sich schon auf die zweite Auflage der „Sweet Rockin’ 50s“-Party am kommenden Samstag. Das Quartett zeigt zudem, wie man sich für die Sause stilecht in Schale schmeißen könnte. Foto: Daniel Salmon

Bereits vor knapp zwölf Monaten hatten Maren Zobel-Peter (39) und ihr Mann Axel Zobel (43) zur Fifties-Sause ins alte Kino der Elsestadt geladen . „Das war ein Mega-Erfolg. Die Veranstaltung war mit weit mehr als 300 Gästen ausverkauft”, so der Betreiber eines Ladens an der Wasserbreiter, der sich ganz auf die Epoche der 1950er spezialisiert hat. „Schon einen Tag später wussten wir, dass wir die Party wiederholen wollen“, sagt Zobel.

Zwei Bands und ein Diskjockey

Bereits jetzt seien für die Veranstaltung rund 250 Tickets verkauft worden. Die Organisatoren gehen davon aus, dass bis Samstag auch die restlichen Karten über den Ladentisch gegangen sein werden. Wie schon bei der Premiere setzen die Zobels auf eine Mischung aus Mischung aus Live-Musik und Songs vom Plattenteller. So werden ab 20 Uhr zunächst „Ray Black & The Flying Carpets“ die Bühne entern. Danach sind die „Boogie Banausen“, die 2019 beim weltgrößten Rock’n’Roll-Festival in Las Vegas aufgetreten sind, dran.

Zobel: „Beide Bands spielen etwa 90 Minuten. Danach und in den Umbaupausen legt DJ Oldman Jumpin’ auf. Es gibt Musik nonstop.“ Hinter dem Künstlernamen verbirgt sich Peter Sowade. Der Diskjockey hat ausschließlich Vinyl-Scheibe im Gepäck, wird 50er-Songs von Interpreten wie Big Joe Turner, Jackson Sloan und natürlich dem „King“ Elvis Presley spielen. An einem Stand werden zudem Platten und CDs mit Musik der 1950er verkauft.

Tanztreffs gut besucht

„Im letzten Jahr sind die letzten Leute erst um 3 Uhr in der Nacht gegangen“, erinnert sich Maren Zobel-Peter. Für die Party am Samstag erwartet sie zudem erneut Gäste aus der ganzen Region. „Ein Paar kommt sogar extra aus Lübeck. Für manche mussten wir schon Hotelzimmer reservieren.“ Die meisten Fifties-Fans werden sich für den Abend wohl wieder passend in Schale werfen: Die Damen in schicken Kleidern mit Petticoats darunter, die Herren tragen stilecht Hosenträger. „Besondere Kleidung ist aber kein Muss“, stellt die 39-Jährige klar.

Mit ihrem Mann bringt sie das Feeling der 1950er aber auch bei anderen Gelegenheiten nach Bünde. In der Brasserie des Stadtgartens bietet das Paar sonntags von Oktober bis April eines Tanztreff für Rock’n’Roll-Fans an: „Da kommen immer so 30 Leute.“ Als die Zobels bei fünf Gelegenheiten zu Tanzkursen („Rockabilly Jive“ und „Oldschool Rock’n’Roll“) luden, waren diese ratzfatz ausgebucht.

Hier gibt’s Karten

Karten für die Party am Samstag gibt’s bei „Sweet Rockin’ 50s“, Wasserbreite 28, und an der Abendkasse zum Preis von 15 Euro. „Wer ein Ticket kauft und sich bei uns passend einkleiden will, bekommt zudem 20 Prozent Rabatt“, sagt Axel Zobel.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7176983?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F