Junge Leute treffen sich zufällig bei Verkehrskontrolle und sind heute ein Paar Polizei verhilft zum Liebesglück

Bünde (WB). Sie tippte auf dem Handy herum, er war zu schnell unterwegs – beide wurden herausgewunken: Hätte es die Verkehrskontrolle nicht gegeben, Sabrina Möller und Rick Freiheit wären vermutlich nie ein Paar geworden. Die Polizei hat den jungen Leuten zum Liebes-Glück verholfen.

Von Moritz Winde
Zum Nordseestrand nach Dangast haben Sabrina Möller und Rick Freiheit einen Kurztrip unternommen. Am Meer haben sie dieses Selfie gemacht.
Zum Nordseestrand nach Dangast haben Sabrina Möller und Rick Freiheit einen Kurztrip unternommen. Am Meer haben sie dieses Selfie gemacht.

Es ist der 2. März 2018: Sabrina Möller kann sich noch gut an diesen Freitag erinnern. »Dieser Tag hat schließlich mein Leben verändert«, sagt die 30-Jährige. Sie ist auf dem Weg zur Arbeit. Gegen 7.15 Uhr kommt sie auf die Rödinghauser Straße in Holsen. »Es war bitterkalt, gab aber einen tollen Sonnenaufgang. Den wollte ich während der Fahrt fotografieren.«

Auf dem Weg zur Arbeit gestoppt

Blöd nur für die junge Frau, dass sie dabei beobachtet wird – und zwar ausgerechnet von der Polizei. Beamte des Verkehrskommissariats haben sich wie so oft an der katholischen Kirche St. Michael auf die Lauer gelegt, um Pendler zu stoppen, die sich nicht an die Regeln halten.

Auch Sabrina Möller muss rechts ranfahren. »Ich habe mich natürlich total geärgert.« Sie kann in diesem Moment ja nicht ahnen, wenige Augenblicke später dem Mann ihrer Träume gegenüber zu stehen.

Kontakt über Facebook

Rick Freiheit (32) ist an diesem Morgen ebenfalls unterwegs zum Job, drückt das Gaspedal in der Tempo-50-Zone aber etwas zu weit durch. »Während ich im Polizeibulli meine Daten angeben musste, hat er mit der EC-Karte sein 25-Euro-Knöllchen bezahlt. Wir haben kein Wort miteinander gesprochen«, erinnert sich Sabrina Möller.

Doch die flüchtigen Blicke reichen offenbar aus, um das Eis zum Schmelzen zu bringen. Noch am selben Abend meldet er sich bei ihr via Facebook und fragt: »Durftest du deinen Lappen behalten?« Die jungen Leute kommen aus demselben Dorf, sind sich bereits ein paar Mal beim Einkaufen über den Weg gelaufen. Es brauchte aber erst die Verkehrskontrolle, um die Herzen zueinander zu führen.

Polizistin bekommt Dankeschön

Nach der zufälligen Begegnung am Polizeiauto schreiben sich die beiden, später verabreden sie sich zum Date beim Italiener. »Wir haben schnell gemerkt, dass wir auf einer Wellenlänge sind. Anfang Oktober sind wir dann offiziell ein Paar geworden und seit dem 1. April wohnen wir zusammen«, sagt Sabrina Möller.

Den Führerschein durfte sie zwar behalten, das Sonnenuntergangs-Foto war mit 140 Euro aber richtig teuer. Eine Rechnung, die sie jedoch gerne beglichen habe. »Ich habe zwar noch nie so viel Geld für einen Mann bezahlt, bin der Polizei aber unendlich dankbar, dass sie uns angehalten hat.«

Bei der Polizistin, die sie damals gestoppt hat, bedankte sich Sabrina Möller persönlich – mit einem Brief und Schokolade.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7091925?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F