Kommentar: CDU und SPD haben ihre Bürgermeister-Kandidaten vorgestellt Wer wird der Nächste?

Bünde (WB). Susanne Rutenkrögers Kandidatur für das Bünder Bürgermeisteramt muss im März von den Bünder Genossen zwar noch offiziell abgenickt werden. Zum jetzigen Zeitpunkt dürfte es allerdings als sicher gelten, dass die SPD die 58-Jährige als Spitzenkandidatin für die Kommunalwahl 2020 ins Rennen schickt.

Von Daniel Salmon
Susanne Rutenkröger will als Bürgermeisterin für die SPD ins Rathaus einziehen.
Susanne Rutenkröger will als Bürgermeisterin für die SPD ins Rathaus einziehen. Foto: Kathrin Weege

Bis jetzt steht auf der Herausfordererliste nur ein Name: CDU-Stadtverbandschef Martin Schuster, der sich nach seiner Nominierung vor mehr als zwölf Monaten in Rat- und Ausschusssitzungen sowie bei öffentlichen Veranstaltungen verstärkt für den anstehenden Wahlkampf in Position gebracht hat. Die spannende Frage ist nun: Welche Partei wird als nächste Bewerber für den wichtigsten Posten im Bünder Rathaus präsentieren? Oder werden die übrigen Fraktionen einen der schon vorgestellten Bewerber unterstützen?

Küren Grüne eigenen Kandidaten?

Bei den Grünen dürfte die Kür eines eigenen Kandidaten oder einer Kandidatin jedenfalls nicht unwahrscheinlich sein. Die Partei befindet sich bundesweit im Höhenflug. Dieser Erfolg könnte auch auf kommunaler Ebene abfärben. In Baden-Württemberg gibt‘s schon einen grünen Ministerpräsidenten. Warum sollte das Bünder Rathaus daher nicht auch grün-regiert werden? Zumindest fraglich sein dürfte allerdings, ob UWG und FDP einen Spitzenkandidaten nominieren. Informationen, die diese These zulassen, sind bislang jedoch noch nicht öffentlich geworden.

Interessant dürften auch die Entwicklungen an den äußeren Rändern des Parteienspektrums sein. Die Linken im Bünder Land sollen in der vergangenen Woche auf einer Mitgliederversammlung auch das Thema Kommunalwahl angeschnitten haben. Von der AfD ist indes kaum etwas zu hören – einen Stadtverband gibt’s noch nicht. Bekannt ist von ihnen nur, dass in der Elsestadt regelmäßig ein »Stammtisch« abgehalten wird.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7083804?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F