Bauernmarkt bereits zum dritten Mal auf der Bünder Museumsinsel
Produkte aus der Region

Bünde (WB). Mit einem deutlich erweiterten Angebot geht der Bünder Bauernmarkt in die dritte Runde. Mehr als 30 Aussteller und Akteure sind am 13. Oktober von 10 bis 18 Uhr auf der Museumsinsel mit von der Partie – im Mittelpunkt stehen regionale Produkte, traditionelles Handwerk, bäuerliches Leben sowie ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Führungen und Mitmachaktionen.

Dienstag, 08.10.2019, 16:32 Uhr aktualisiert: 08.10.2019, 16:36 Uhr
Beim dritten Bünder Bauernmarkt werden Produkte aus der Region angeboten. Foto: Stadtmarketing Bünde/Karl-Hendrik Tittel

»Die ersten beiden Bauernmärkte sind gut angenommen worden, besonders der regionale und historische Bezug sowie die zur Jahreszeit passende kulinarische Vielfalt trafen den Geschmack der Besucher«, sagt Ralf Grund vom Stadtmarketing. Diesem Grundkonzept wolle man auch bei der dritten Auflage treu bleiben, ergänzt durch die eine oder andere Neuheit. Beispielsweise wird Forstwirt Kai Gerulat seine Bünder Bauernmarktpremiere feiern und vor den Augen der Besucher demonstrieren, wie er mit einer Kettensäge Holzblöcke in kunstvolle Figuren oder Objekte verwandelt.

Historische Landmaschinen

Eine Ausstellung historischer Landmaschinen wird einen Einblick in lange vergangene Landwirtschaftstechnik bieten, und auch bei der insbesondere für jüngere Besucher konzipierten Museumsrallye wird sich alles um das bäuerliche Leben zu Großmutters Zeiten drehen. »Dabei spielen heimatkundliche Fotos eine große Rolle«, macht Grund neugierig.

Traditionelles Handwerk

Nicht nur auf Bildern, sondern live und in Farbe bekommen die Besucher einige traditionelle Handwerksarten aus der Region wie Zigarrenrollen, Scherenschleifen oder das Seilerhandwerk vorgeführt. Wer möchte, kann sich mit den Mitgliedern des Fördervereins für das Dobergmuseum bei einer der Führungen noch viel weiter zurück in die Vergangenheit begeben.

Regionale Erzeugnisse

Das Herzstück auch des dritten Bünder Bauernmarktes werden die zahlreichen regionalen Erzeugnisse sein: Marmeladen, Backwaren, Kürbisse, Oliven, Honig, Liköre, Obst, Gemüse, Kräuter, Milchprodukte, Pralinen sowie Fisch-, Käse-, Fleisch- und Wurstspezialitäten und vieles mehr. Es wird zum Verzehr vor Ort auch besondere kulinarische Angebote wie geräucherte Forellen, Dampfkartoffeln oder direkt gepressten Obstsaft geben. »Selbstverständlich gibt es Kaffee und Kuchen und die üblichen kalten Getränke sowie Imbissangebote, die Jugendfeuerwehr ist vor Ort und eine Liveband wird im Museumsgarten für Unterhaltung sorgen«, betont Ralf Grund.

Der dritte Bünder Bauernmarkt ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von Stadt Bünde, Museum Bünde, Imkerverein Bünde und Förderverein für das Dobergmuseum. Der Eintritt ist frei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6988157?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker