Tag der offenen Tür am Sonntag, 6. Oktober, im Tierheim Ahle
80 Jahre Tierschutzverein

Bünde  (WB). Zum Abschluss der Welttierschutzwoche findet am Sonntag, 6. Oktober, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr ein Tag der offenen Tür im Tierheim Ahle statt. Neben Informationen zu aktuellen Tierschutzthemen planen die Tierschützer einen interessanten Rückblick auf die 80-jährige Geschichte des Tierschutzvereins Herford.

Samstag, 14.09.2019, 15:00 Uhr aktualisiert: 16.09.2019, 09:31 Uhr
Katzenmutter Henny muss sich im Tierheim um ihren Nachwuchs kümmern: vier kleine Kater und ein Kätzchen.

Gegen 14 Uhr wird die zertifizierte Hundetrainerin Rita Klein in Zusammenarbeit mit Tierheimhunden Problemlösungen bei der Hundeerziehung aufzeigen. Außerdem hält sie mit ihrer Kollegin Britta Hillenbach viele Tipps für Hundehalter bereit. Der Verein Wildtiere OWL informiert über Fragen rund um Wildtier- und Naturschutz.

Gabi Jahr wird als Ansprechpartnerin für artgerechte Reptilienhaltung da sein und die Stadttaubenhilfe Bünde informiert über Taubenprobleme. Am Info-Stand der Initiative »ZoP – Zukunft ohne Plastik« können die Besucher alles über Plastik- und somit Müllvermeidung erfahren.

Auch vegane Speisen

Für Speisen und Getränke ist gesorgt. So gibt es Grillburger und neue vegane Leckereien, Kaffee und Kuchen sowie heiße und kalte Getränke. Der Tierschutzverein Herford lädt an einem veganen Informations- und Probierstand zur Verköstigung diverser Speisen ein. Ein buntes Programm für Jung und Alt mit Glücksrad-Quiz für Kinder, Dosenwerfen, Flohmarkt- und Bücherständen und einer großen Tombola runden die Veranstaltung ab.

Probleme durch Hitzesommer

Der zweite Hitzesommer in Folge hat den Bünder Tierschützern viele zusätzliche Sorgen und Probleme bereitet. Die hohen Temperaturen und der damit verbundene Wassermangel machte insbesondere den Wildtieren zu schaffen. Jungvögel erlitten im Nest einen Hitzschlag oder verließen Nistkästen und Nester viel zu früh, konnten aber ohne menschliche Hilfe nicht überleben.

49 Katzenbabys

Zur Zeit befinden sich 49 Katzenbabys im Bünder Tierheim und in den Pflegestellen des Tierschutzvereins Herford.

Für die vielen Katzenkinder und die vierbeinige Sorgenkinder im Tierheim werden dringend Paten gesucht, die durch Spenden helfen, Kost, Logis und medizinische Versorgung der Vierbeiner sicherzustellen. Entsprechende Vordrucke sind im Tierheim und auf der Homepage erhältlich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6924794?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker