Mühlenkreiskliniken lassen Plakate für Mitarbeiterwerbung vor dem »Lukas« entfernen
Klinik wirbt nicht mehr vor Klinik

Bünde/Minden (WB). Die Mühlenkreiskliniken (MKK) haben Wort gehalten: Die XXL-Plakate, mit denen die Mindener in den vergangenen zwei Woche ausgerechnet vor dem Bünder Lukas-Krankenhaus um Pflegepersonal geworben hatten , sind verschwunden.

Dienstag, 03.09.2019, 21:50 Uhr aktualisiert: 04.09.2019, 09:20 Uhr
Die Werbefläche auf der Innenseite eines der Buswartehäuschen vor dem Bünder Lukas-Krankenhaus ist derzeit nicht gebucht. Foto: Daniel Salmon

Bereits am späten Montagnachmittag sollen die Poster, die sich auf Werbetafeln an den beiden Buswartehäuschen vor dem Haupteingang des Krankenhauses befanden, entfernt und gegen neue Werbebanner ausgetauscht worden sein. An einer Haltestelle ist nun Werbung für ein Apothekenmagazin angebracht. Die Werbefläche auf der gegenüberliegenden Straßenseite scheint nicht gebucht zu sein. Hier ist stattdessen eine Anzeige der Agentur, die die Plakatwände vermarktet, aufgebracht worden.

Plakate in Nacht-und-Nebel-Aktion beklebt

Unbekannte hatten die MKK-Anzeigen mit Stickern des Lukas-Krankenhauses und einer kurzen Stellungnahme überklebt.

Unbekannte hatten die MKK-Anzeigen mit Stickern des Lukas-Krankenhauses und einer kurzen Stellungnahme überklebt. Foto: Daniel Salmon

Die MKK-Werbeaktion hatte bei den Verantwortlichen des Bünder Krankenhauses für Irritationen gesorgt. Nach einem klärenden Gespräch von »Lukas«-Geschäftsführer Roland von der Mühlen mit den Mindenern hatten diese zugesagt, den Buchungsauftrag für die Werbefläche – er ging bis zum 2. September – nicht zu verlängern. Von der Mühlen sagte gegenüber dieser Zeitung: »Wir haben das ganz kollegial gelöst.«

Unbekannte griffen jedoch zu anderen Mitteln, um ihren Unmut über die Platzierung von Personal-Werbung einer anderen Klinik vor dem Lukas-Krankenhaus Ausdruck zu verleihen. So wurden die MKK-Anzeigen, die Bestandteil einer groß angelegten Kampagne sind, in einer Nacht-und-Nebel-Aktion mit Stickern des Lukas-Krankenhauses überklebt. Zudem wurde ein DIN-A4-Zettel angebracht, auf dem zu lesen stand: »Liebe Mühlenkreiskliniken, Ihr sucht gutes Pflegepersonal? Es ist bei uns. Und das hat gute Gründe. Euer Lukas Bünde«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6898779?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Landrat will Tönnies Kosten von Corona-Ausbruch in Rechnung stellen
Güterslohs Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker