Filmemacher Norbert Kaase ist gut vernetzt Der Herr der Facebook-Gruppen

Bünde  (WB). Für die meisten Menschen, die Norbert Kaase in der Öffentlichkeit erleben, ist er der Mann mit der Kamera. Einige seiner Aufnahmen sind später bei Facebook zu sehen. Sieben Facebook-Gruppen hat er bereits eröffnet.

Von Hartmut Horstmann
Norbert Kaase neben einigen seiner Facebook-Gruppen: Als Filmemacher verbringt er für die Nachbearbeitung viel Zeit am Computer. Im Herbst erscheint der zweite Teil des Vlotho-Films. Auch in Herford arbeitet er an einem Film zur Stadtgeschichte mit.
Norbert Kaase neben einigen seiner Facebook-Gruppen: Als Filmemacher verbringt er für die Nachbearbeitung viel Zeit am Computer. Im Herbst erscheint der zweite Teil des Vlotho-Films. Auch in Herford arbeitet er an einem Film zur Stadtgeschichte mit. Foto: Hartmut Horstmann

Egal, ob es um das historische Bünde geht, um das Festival Umsonst und Draußen oder den Herforder Jaguar-Club: Norbert Kaase mischt mit. Drei seiner Facebook-Gruppen beschäftigen sich mit den genannten Themen.

Für den 64-jährigen Filmemacher aus Bünde, der sich vor allem mit regionalen Dokumentationen einen Namen gemacht hat, war Facebook keine Liebe auf den ersten Blick. Irgendwann habe er sich angemeldet, um es auszuprobieren. Schnell erkannte Norbert Kaase die Vorzüge, entdeckte bei Facebook frühere Bekannte, die er seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen hatte: »Einige von ihnen waren ausgewandert.«

Facebook als Möglichkeit der Vernetzung: Für den Bünder, der berufsbedingt viel Zeit vor dem Computer verbringt, war der Weg zur ersten eigenen Facebook-Gruppe nicht weit. Für die Initialzündung sorgten die Erfahrungen mit einem geplanten Film über den Herforder Jaguar-Club. Obwohl Kaase für Herfords besonders wilde Zeit noch zu jung war, kam er an Original-Filme. Diese wollte er mit später geführten Interviews kombinieren. In den 90er Jahren sei er deswegen viel unterwegs gewesen, so gibt es zum Beispiel Interviews mit Inga Rumpf oder Pete York.

Doch später sei die Angelegenheit im Sande verlaufen: »Man hätte auch Originallieder spielen müssen. Und ich habe gemerkt, dass es viel zu teuer wird, an die Musikrechte zu kommen.«

»Jaguar Club« fasziniert noch immer

Um dennoch Interessierte an dem Material teilhaben zu lassen, kam Norbert Kaase auf die Idee zu seiner ersten Facebookgruppe. 381 Mitglieder gehören der Gruppe »Jaguar Club – Scala Herford« mittlerweile an. Viele leisten der Ursprungsidee Folge und stellen von sich aus alte Bilder rein oder erinnern an Konzerte oder fragen, was aus dieser oder jener heimischen Beatband geworden ist.

Für Kaase ist wichtig, dass es sich um eine öffentliche Gruppe handelt: Jeder Facebook-Teilnehmer kann die Beiträge lesen. Wer allerdings etwas posten will, muss darauf warten, bis Kaase grünes Licht gibt. So will er verhindern, dass Beiträge auf die Seite kommen, die mit ihr nichts zu tun haben.: »Manche Leute versuchen zum Beispiel Veranstaltungshinweise unterzubringen.«

»Bünde historisch und nostalgisch«

Nostalgie geht immer. Entsprechend trägt Kaases mitgliederstärkste Gruppe den Namen »Bünde historisch und nostalgisch«. Mehr als 600 Bünde-Fans tauschen sich hier mit Fotos und Gedanken aus, auch recht beliebt ist die Kaase-Gruppe »Freunde, denen Festivalkult umsonst & draußen gefällt« (435 Teilnehmer). Einen regelrechten Run erlebt zur Zeit »Bielefeld historisch«. Anfangs habe die Gruppe mit etwa 50 Mitgliedern vor sich hingedümpelt, in diesem Sommer stieg die Zahl plötzlich auf 375.

Sieht man von Versuchen ab, Veranstaltungshinweise zu platzieren, hat der Herr der Facebook-Gruppen bisher wenig Grund einzugreifen. Obwohl die sozialen Medien gemeinhin kein Ort für große Differenzierungen sind, zeigt sich Kaase ob des maßvollen Tons seiner Gruppen nicht überrascht: »Es sind ja keine politischen Gruppen, es geht ja nicht um Bundespolitik.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6863231?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F