Stadt Bünde veranstaltet am 23. August den ersten Mobilitätstag
Beweglich auch im Alter

Bünde  (WB). Unter dem Motto »Mobil sein im Alter« findet am 23. August von 11 bis 17 Uhr der erste Bünder Mobilitätstag auf dem Rathaus-Vorplatz statt. An diesem Tag können sich die Bürgerinnen und Bürger darüber informieren und selbst testen, wie sie ihre Wege – sei es zu Fuß, mit dem Rad, dem Bus oder dem Auto – im Alter sicher zurücklegen können.

Mittwoch, 07.08.2019, 10:00 Uhr
Mit einem Alterssimulationsanzug können beim Mobilitätstag typische Alterserscheinungen simuliert werde. Foto: dpa

Denn »Mobilität ist ein Stück Lebensqualität und wichtige Voraussetzung für gesellschaftliche Teilhabe und Selbstständigkeit«, betont Annette Kühn, Mobilitätsmanagerin der Stadt Bünde.

Rollator-Training

Das Rollator-Training richtet sich an alle Rollator-Nutzerinnen und -Nutzer, aber auch an diejenigen, die sich überlegen, einen Rollator anzuschaffen. Um mehr Sicherheit im Umgang mit der Gehhilfe im Straßenverkehr zu erlangen, gibt das Sanitätshaus Sieksmeier hilfreiche Tipps und Tricks, wie man sich mit einem Rollator sicher hinsetzt und wieder aufsteht, unebene Untergründe überwindet sowie Bordsteine und Schrägen meistert. Für all diejenigen, die keinen Rollator besitzen, aber gerne mal einen ausprobieren möchten, stellt das Sanitätshaus Rollatoren zur Verfügung.

E-Bike

E-Bikes sind aus unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken, insbesondere unter den Senioren erlangen die motorgetriebenen Räder immer größere Beliebtheit. Mit einem E-Bike-Parcours auf dem Rathaus-Vorplatz können die Besucher, durch ein gezieltes Fahrtraining mit Kurven und Bremssituationen, ihr Fahrgefühl verbessern. In einem geschützten Raum bietet hier die ADFC-Ortsgruppe Bünde Hilfestellungen und Tipps für die sichere Handhabung. Der Fahrradhändler Westerfeld stellt hierfür seine E-Bikes zum Ausprobieren zur Verfügung und berät über ihre Vorzüge. Natürlich kann auch der Umgang mit dem eigenen E-Bike getestet werden.

Buseinstiegstraining

Auch ein Stadtbus wird an diesem Tag bereitstehen, an dem die Senioren testen können, wie sie sich an Haltestellen, beim Ein- und Aussteigen richtig verhalten und was während der Fahrt mit dem Bus zu beachten ist. Gerne können nicht nur der Rollator, sondern auch der eigene Rollstuhl, Gehhilfen oder Kinderwagen getestet werden. Ebenfalls stehen die Mobil-Agenten mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um Fragen zu Tarifen und Fahrplänen des öffentlichen Verkehrs geht.

Alte Hasen – neue Regeln

Polizeibeamte der Direktion Verkehr informieren ab 14 Uhr in ihrer Eigenschaft als Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde Herford realitätsnah über Neuerungen, Hauptunfallursachen, Verhalten nach Unfällen und sicheres Radfahren im Straßenverkehr. »Wir möchten mit dieser Veranstaltung dazu beitragen, dass Senioren in ihrer Mobilität als Autofahrer oder Radfahrer ein Stück weit sicherer unterwegs sind«, sagt Polizeihauptkommissar Dieter Linnenbeker. In einer 60- bis 90-minütigen medienunterstützenden Gesprächsrunde werden sich die Interessenten in den verschiedenen Verkehrssituationen wiederfinden. Die Teilnehmer bekommen in dieser Zeit die Gelegenheit, ihre eigenen Erfahrungen mit einzubringen. Bis zum 16. August können sich die Interessierten bei Annette Kühn telefonisch unter 05223/161-225 oder per Email unter a.kuehn@buende.de für die Präsentation der Kreispolizeibehörde anmelden. Diese Veranstaltung richtet sich an die Altersgruppe der Senioren ab 60 Jahren.

Alterssimulationsanzug

Auch für die Jüngeren, die einmal hautnah erfahren möchten, wie man sich im Alter fühlt,  ist was dabei: GERT – der Alterssimulationsanzug. Dieser ermöglicht, dass jüngere Menschen die typischen Einschränkungen im Alter erleben können. Mit verschiedenen Hilfsmitteln, wie Gewichten und Brillen, werden die Einschränkungen simuliert und erlebbar gemacht.

Kommentare

Jochen Höke  wrote: 12.08.2019 17:03
Das ist doch Mal eine gute Idee.
Wie man richtig Rollstuhl habe ich schonmal in Lübbecke erfahren. Jetzt probiere ich auch gerne mal den Alters Anzug aus.
Total 1 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6831786?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker