Anhänger der Ehrlich Brothers knacken Brief-Weltrekord – Bünder Brüder »total geflasht« 23 Kilometer magische Fanliebe

Bünde (WB). Rekord geknackt: Anhänger der Ehrlich Brothers haben für ihre Idole den längsten Fanbrief der Welt geschrieben. Bei der letzten Show der »Faszination«-Tour der Bünder Illusionisten in Düsseldorf wurde das Ergebnis am Samstag verkündet.

Von Bernd Bexte und Daniel Salmon
Weltrekord geschafft! Mit Chris Ehrlich (links) und Andreas Ehrlich freuen sich (von links) Jenny Ehlert, Corinna Pöttker, Jenny Hüther, Gabi Peckhaus, Jacqueline Bodin, Olaf Kuchenbecker (Rekord-Institut für Deutschland) sowie in der hinteren Reihe Roberta Bieling (RTL), Carina Thürich, Janina Börgartz und Eva Rühl.
Weltrekord geschafft! Mit Chris Ehrlich (links) und Andreas Ehrlich freuen sich (von links) Jenny Ehlert, Corinna Pöttker, Jenny Hüther, Gabi Peckhaus, Jacqueline Bodin, Olaf Kuchenbecker (Rekord-Institut für Deutschland) sowie in der hinteren Reihe Roberta Bieling (RTL), Carina Thürich, Janina Börgartz und Eva Rühl. Foto: Ralph Larmann

»Wir haben uns riesig gefreut: Mehr als 23 Kilometer ist der Fanbrief lang geworden«, sagt Eva Rühl, Gründerin des größten deutschen Fanclubs der beiden magischen Brüder. Gemeinsam mit Initiatoren der Aktion war sie beim Auftritt von Chris (37) und Andreas (41) Ehrlich auf die Bühne des Düsseldorfer Stadions geholt worden. »Die haben sich genauso gefreut wie wir. Sie waren richtig glücklich darüber, dass wir das geschafft haben«, sagt Rühl. Für die erfolgreichen Rekordjäger gab’s eine Urkunde und Umarmungen der Ehrlich Brothers: »Das ist völlig ausreichend gewesen«, sagt sie bescheiden

Den Weltrekordversuch hatten die Fans – an der Spitze Ideengeberin Jenna Adolf auf Freiburg – im Frühjahr 2018 in Angriff genommen . Bis zum 1. Mai konnten sich Anhänger der Ehrlich Brothers an dem Projekt beteiligen. »19 Kilometer hätte der Brief lang werden müssen, damit wir den bisherigen Rekord übertreffen«, erläutert die Fanclub-Chefin. Die Bestmarke hatten bis Samstag Anhänger der »Twilight«-Vampir-Saga gehalten. Sie hatten es auf immerhin etwa 18 Kilometer Fanpost gebracht.

390.000 Tackernadeln verbraucht

Bereits vor knapp zwei Wochen hatten Mitarbeiter des Deutschen Rekordinstituts den Brief der Ehrlich-Brothers-Fans ausgemessen. Dazu wurden die auf großen Rollen aneinander getackerten DIN-A-4-Blätter in der Merkur-Spiel-Arena, dem Düsseldorfer Stadion, ausgerollt. Der Fanbrief selbst wurde allerdings nicht am Samstag an die Ehrlichs übergeben. »Da wurde nur das Ergebnis verkündet. Die ganzen Rollen waren schon nach Bünde transportiert worden«, sagt Eva Rühl. Schließlich besteht der Brief aus 74.000 Seiten, zusammengefügt mit 390.000 Tackernadeln. Darauf sind Fangrüße, liebevoll gemalte Portraits der Zauberbrüder und Botschaften von Bewunderern jeden Alters zu lesen.

Andreas Ehrlich zeigte sich gegenüber dem WESTFALEN-BLATT begeistert: »Es ist unglaublich, was aus der Idee eines einzigen Fans geworden ist. Wir sind total geflasht. Jenna Adolf hat unfassbar viele Menschen begeistern können, bei dem Rekordversuch mitzumachen. Sie hat den Weltrekord stellvertretend für alle Unterstützer und Fans, die mitgemacht haben, wirklich verdient.« Er müsse jetzt wohl ein neues Haus bauen, in dem er den Brief aufhängen könne, fügt er scherzhaft hinzu.

Zwei weitere Rekorde

»So lange will ich nicht warten«, sagt sein Bruder Chris. »Einige Abschnitte des Briefs habe ich bereits auf Fotos und Videos gesehen. Es ist unglaublich, wie kreativ unsere Fans waren. Wir werden in den nächsten Tagen öfters mal reinschauen, was sie so geschrieben und gemalt haben.«

Laut eigenen Angaben schafften die Brüder noch zwei weitere Weltrekorde: für »die meisten Zuschauer bei einer Zaubershow (40.211) – der bisherige Rekord lag bei 38.503 und wurde ebenfalls von den Ehrlich Brothers aufgestellt (Frankfurt 2016) – und den »Zaubertrick mit den meisten beteiligten Zuschauern«. Dabei zerriss jeder Zuschauer unter Anleitung der Zauberbrüder vier Karten, mischte und tauschte die Schnipsel, bis nur noch einer übrig blieb, der verblüffenderweise genau zu dem Kartenstück passte, das jeder vorher rausgefischt und gesichert hatte.

Facebook-Kritik nach Auftritt

Es gab nach der Show aber auch Kritik: Zahlreiche Zuschauer bemängelten auf Facebook die langatmige Präsentation und Fixierung auf die Weltrekorde: »Sorry Jungs, für wen habt ihr die Show gemacht? Für euch selbst oder für RTL?«, fragt dort eine enttäuschte Besucherin. Die Show wurde für RTL aufgezeichnet. Der TV-Sender wird sie voraussichtlich im Herbst ausstrahlen. Ab November gehen die Bünder Brüder dann mit neuem Programm auf Tour.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6701058?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F