Aufbauarbeiten für Tiki-Bar laufen auf Hochtouren – wieder Kiosk im Freibad
Beachclub öffnet am 1. Juni

Bünde  (WB). Tonnenweise Sand, leckere Cocktails und hoffentlich jede Menge Sonne: Die Bünder Tiki-Bar startet am 1. Juni in ihre vierte Saison. Drei Monate lang will Betreiber Patrik Weber Beachfeeling in den Steinmeisterpark bringen.

Dienstag, 07.05.2019, 06:01 Uhr aktualisiert: 07.05.2019, 09:42 Uhr
Tiki-Bar-Chef Patrik Weber hat gut Lachen: Mit seinem beliebten Beachclub im Steinmeisterpark startet der junge Unternehmer ab kommendem Monat in die vierte Saison. Und wieder hat sich der 27-Jährige für seinen Betrieb einige Neuerungen und Verbesserungen einfallen lassen. Foto: Daniel Salmon

Die Bauzäune mit der Holzoptik-Folie rund um den Strandclub stehen schon seit letzter Woche. Sie verbergen den Blick auf die Aufbauarbeiten, die auf dem Areal auf Hochtouren laufen. »Die ersten Leute können schon kaum erwarten, dass es endlich los geht. Viele sind schon vorbeigekommen und haben gefragt, wann ich endlich aufmache«, sagt Weber.

Angebot wird angenommen

Das Interesse der Passanten ist für den 27-Jährigen ein Beweis, dass sein Angebot in der Elsestadt ankommt. »Ich bin auch gern in Bünde, ich mag das Publikum einfach. Die Arbeit hier macht mir riesigen Spaß«, gibt der Jungunternehmer das indirekte Lob gerne zurück. Im Rekordsommer 2018 hatte er tausende Besucher begrüßen können: »Mit dem Saisonverlauf war ich schon gut zufrieden.«

Während der Wintermonate und im Frühjahr hat sich Weber nun mächtig ins Zeug gelegt, neue Ausstattungen für die Tiki-Bar gezimmert. »In dieser Saison gibt’s mehrere kleine Tiki-Hütten – überdachte Sitzbänke und -tische. So kann ich hier auf dem Gelände mehr Schattenplätze vorhalten« sagt der Clubchef. Die größte der Hütten sei sogar mit einer kleinen Zapfanlage ausgerüstet – ideal für Gästegruppen. »Für jede Saison überlege ich mir was Neues. Und wenn es auch nur Kleinigkeiten sind«, sagt Weber, der zudem neue Tische hergestellt hat.

250 Sitzgelegenheiten

Insgesamt wird er auf dem Gelände in diesem Jahr rund 250 Sitzgelegenheiten anbieten: »Das sind mindestens so viele.« Nach der Premiere im Vorjahr gibt’s zudem wieder eine Dachterrasse, die einen guten Blick über den gesamten Park liefert. Auch sanitäre Anlagen stellt er erneut bereit.

Burger, Bratwurst, Pommes, Nachos und andere Snacks sollen weiterhin auf der in der letzten Saison vergrößerten Speisekarte ihren Platz finden. Auch die Getränkevielfalt will Weber beibehalten. »Ein paar mehr Cocktails werde ich wohl noch anbieten. Beispielsweise welche mit Gin.« Dazu will Weber seinen Gästen unter Palmen, Sonnenschirmen und Co. erneut ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm servieren.

Wenige Meter neben seinem Beach-Club bringt der 27-Jährige parallel seinen Tiki-Kiosk im angrenzenden Freibad auf Vordermann. Hier müssen sich Weber und sein Team etwas mehr ranhalten. Die Freibadsaison soll bereits an diesem Wochenende – genauer gesagt am 11. Mai – starten. Der Unternehmer ist aber guter Dinge, alles rechtzeitig fertig zu haben: »Ich hab’ da Erfahrung. Ich schaffe das«, sagt Patrik Weber und lacht.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten der Tiki-Bar sollen laut Patrik Weber genau so sein wie in der Vorsaison. Mindestens bis Ende August will der 27-jährige Unternehmer mit seinem Team seine Gäste im Beach-Club begrüßen können. Geöffnet haben wird die Tiki-Bar montags bis donnerstags von 15 bis 22 Uhr, freitags und samstags von 12 bis 23 Uhr und an Sonntagen von 12 bis 22 Uhr.

Weitere Information zur Tiki-Bar gibt’s auch auf der Homepage des Clubs im Internet .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6593251?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Bayern legt im Giganten-Modus los
Münchens Leroy Sané (l) und Schalkes Ozan Kabak kämpfen um den Ball.
Nachrichten-Ticker