ADFC codiert Fahrräder und sammelt Unterschriften
Für Diebe uninteressant

Bünde (WB). Die Ortsgruppe Bünde des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) codiert am Samstag, 6. April in der Zeit von 10 bis 14 Uhr in der Bahnhofstraße vor der Woolworth-Filiale Fahrräder an einem gemeinsamen Infostand mit der Stadt Bünde. Die Stadt Bünde verteilt an diesem Tag Einkaufstaschen, Warnwesten für Kinder und Reflektorbänder.

Freitag, 05.04.2019, 16:01 Uhr aktualisiert: 05.04.2019, 16:30 Uhr
Durch die Codierung sinkt für den Dieb der Verkaufswert des Diebesgutes erheblich, während der Grad der Abschreckung und die Hemmschwelle für potenzielle Diebe steigt.

Bei der Codierung wird ein Sicherheitscode in den Fahrradrahmen unterhalb des Sattels eingraviert, woraus die Initialen und der verschlüsselte Wohnort mit Straße und Hausnummer des Besitzers ermittelt werden kann. Mit der Codierung kann die Polizei die Daten des Eigentümers ableiten, sollte das Fahrrad gestohlen werden. Durch die Codierung sinkt für den Dieb der Verkaufswert des Diebesgutes erheblich, während der Grad der Abschreckung und die Hemmschwelle für potenzielle Diebe steigt. Für Diebe sind derart codierte Räder weitgehend uninteressant, sagt Rolf Overlack, Pressesprecher der ADFC-Ortsgruppe Bünde. Das Codieren kostet zehn Euro. Personalausweis und Kaufbeleg müssen mitgebracht und vorgelegt werden.

Außerdem werden am Infostand Unterschriften für das Volksbegehren »Aufbruch Fahrrad« gesammelt. Das Aktionsbündnis »Aufbruch Fahrrad« ist ein Volksbegehren für ein Fahrradgesetz in NRW. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) NRW und der Kölner Verein RADKOMM haben gemeinsam mit vielen anderen Partnern und Akteuren aus Umwelt und Verkehr dieses Aktionsbündnis gegründet. Die Ortsgruppensprecherin Christine Emanuel sagt dazu: »Gemeinsam wollen wir die Mobilitätswende in NRW auf den Weg bringen. Wir fordern den Landtag auf, sich mit der Entwicklung eines Fahrradgesetzes für NRW zu beschäftigen. Im Rahmen der Volksinitiative müssen wir dafür mindestens 66.000 Unterschriften in einem Jahr sammeln. Wir wollen den Anteil des Radverkehrs bis 2025 von derzeit 8 Prozent auf 25 Prozent landesweit erhöhen.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6518792?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Lufthansa setzt Flüge nach München aus
Symbolbild. Foto: Airport Paderborn-Lippstadt
Nachrichten-Ticker