Hundeflüsterer Martin Rütter im Universum Die Macht des Lieblings-Leckerchens

Bünde (WB). Er bezeichnet sich selbst als die »Kernkompetenz Deutschlands«, wenn es um das Thema Hundeerziehung geht. Und der Erfolg gibt ihm Recht: Hundetrainer Martin Rütter füllt mit seinen Shows riesige Hallen. Am Montagabend war er mit seinem neuen Programm »Freispruch« im Stadtgarten zu Gast.

Von Annika Tismer
Martin Rütter füllt mit seinen Shows riesige Hallen.
Martin Rütter füllt mit seinen Shows riesige Hallen. Foto: Annika Tismer

Beleuchtet werden darin zwei Stunden lang alltägliche Problemfälle, die (fast) jeder Hundehalter schon erlebt hat. Da geht es zum Beispiel um Hündin Kira, die den Befehl »Komm« beim Toben im Park nur selten befolgte und auch die anschließenden Streicheleinheiten offenbar nicht wirklich genießt. »Im Prinzip müsst ihr euch vorstellen, dass die Situation so ist, wie wenn wir Männer mit unseren Kumpels und einem Bier auf dem Sofa sitzen, um das Finale der Fußball-WM zu gucken. Wenn dann die Frau in der Küche steht, den Mann ruft und mit ihm kuscheln will, kann das auch nicht funktionieren.«

Das Jackpot-Leckerchen

Wenn ein Hund in solch einem Moment wirklich zum Herrchen kommen solle, brauche es deshalb eine Art Jackpot-Leckerchen und den richtigen Befehl. »Das Kommando ›Komm‹ verwenden wir im Alltag viel zu oft. Da reagieren die nicht mehr drauf. Nehmt lieber so etwas, wie ›Hier‹. Und habt das absolute Lieblings-Leckerchen dabei, das ihr aber erst aus der Tasche holt, wenn der Hund auch schon da ist«, empfiehlt Rütter.

Auch zum Fall von Border-Terrier Nelly mit dem ausgeprägten Jagdinstinkt hat er einige Tipps auf Lager: »Habt euren Hund gut im Blick und nehmt seine Signale wahr. Wenn ihr ihn gut beobachtet, werdet ihr merken, wann er abhauen und jagen will«, sagt Rütter. In solchen Momenten sei es wichtig, eine attraktive Alternative parat zu haben. »Irgendetwas, das der Hund so gut findet, dass er nicht mehr losrennt«, erklärte er.

Für jedes Problem eine Lösung

Für eigentlich jedes Problem seiner Kunden hat Rütter im Laufe des Abends eine Lösung und kann so jedem »angeklagten« Hund den im Programmtitel versprochenen Freispruch gewähren. Vor allem aber begeistert er das Publikum, das nicht nur viel lacht sondern auch den einen oder anderen Tipp mit nach Hause nimmt. Die Begeisterung im seit Wochen ausverkauften Universum ist zumindest so groß, dass Rütter am Ende mit tosendem Applaus verabschiedet wird, nachdem eine Zugabe eingefordert wurde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.