Patrik Weber steuert sportliches Angebot zur Adventszeit bei Neuauflage für die Curlingbahn

Bünde (WB). Etwas Sport, viel winterlicher Spaß: Zur Weihnachtszeit hat sich Schausteller Patrik Weber erneut ein attraktives Angebot für die Bünder ausgedacht. Ab dem 11. Dezember wird der 26-Jährige mit einer Curlingbahn am Rathausplatz vor Ort sein

Von Daniel Salmon
Bereits im Vorjahr konnten sich Interessierte auf dem Rathausplatz im Curling ausprobieren. Mit leicht veränderten Regeln bietet Schausteller Patrik Weber den wintersportlichen Zeitvertreib an. Gruppen können sich per Mail für die Bahn vormerken lassen.
Bereits im Vorjahr konnten sich Interessierte auf dem Rathausplatz im Curling ausprobieren. Mit leicht veränderten Regeln bietet Schausteller Patrik Weber den wintersportlichen Zeitvertreib an. Gruppen können sich per Mail für die Bahn vormerken lassen. Foto: Karl-Hendrik Tittel

Zugegeben: Ganz neu ist die Idee nicht. Bereits vor gut zwölf Monaten hatte es im Rahmen des »Winterlichen Bünde« eine Curlingbahn gegeben – und die hatte viel Anklang gefunden. »Aber nur an einem Wochenende. Wir werden bis zum 30. Dezember tagtäglich vor Ort sein«, erklärt Weber. Die Regeln beim Curling sind übrigens einfach: Ziel des Spiels ist es, einen Eisstock so zu werfen, dass er möglichst nahe an der vorher auf der Bahn platzierten Daube liegen bleibt. »Ich habe das selbst schon ausprobiert. Das macht richtig Spaß«, sagt Patrik Weber.

Gruppen können sich per Mail anmelden

Im letzten Jahr hatte der Schausteller im Steinmeisterpark eine Eisbahn samt Schankhütte aufgebaut. »Weber’s Winterwonderland« nannte er das ganze Unterhaltungspaket. Eine Neuauflage dieses Angebots kam für den Bünder aber nicht infrage: »Ich hätte dieses Mal weniger Fläche zur Verfügung gehabt. Dabei hätte ich die Schlittschuhbahn eigentlich sogar vergrößern wollen. Außerdem hätte auch der Ausschank keinen Platz gehabt.«

Darum will er nun die zwei mal zehn Meter große Curlingbahn an der Laurentius-Kirchtreppe anbieten. Die ist größtenteils von Weber selbst gebaut, Synthetik-Eis sorgt für die nötige Glätte für die Eisstöcke. »Von denen habe ich acht Stück geordert. Die sind auch für Kinder geeignet und leichter als die im letzten Jahr.«

Seine Fähigkeiten in der winterlichen Fun-Sportart kann jeder unter Beweis stellen. Das Angebot ist kostenlos. »Es können sich aber gerne Gruppen für einen bestimmten Termin anmelden. Das geht per E-Mail an curlingbahn@web.de. Für die wird dann auch ein Betreuer vor Ort sein«, sagt der 26-Jährige. Geöffnet hat die Bahn montags bis samstags von 11 bis 20 Uhr sowie sonntags von 14 bis 19 Uhr. Für den 6. Dezember hat Weber zudem einen Nikolaus engagiert, der gegen 16 Uhr Süßigkeiten an Kinder verteilt: »Und am 15. Dezember gibt’s um 19 Uhr eine Feuershow.«

Antrag für Tiki-Bar schon gestellt

Der Schausteller ergänzt: »Nach einer Runde Curling können sich die Leute am Beerenweinstand, den ich in diesem Jahr übernommen habe, mit einem heißen Getränk stärken. Wir haben ganz verschiedene Geschmacksrichtungen im Angebot. Auch Unalkoholisches für die Kinder ist dabei.« Er selbst findet die Variante Kirsch-Rum am leckersten.

Während die Winterzeit kaum angefangen hat, denkt Patrik Weber aber auch schon wieder an den kommenden Sommer. Dann würde er im Steinmeisterpark gerne wieder mit seiner Tiki-Bar am Start sein. »Einen Antrag bei der Stadt dafür habe ich zumindest schon gestellt. Und ich habe auch schon wieder viele neue Ideen für den Beachclub.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.