Bünder meldet Auto nach Alkoholrausch als gestohlen »Ey Mann, wo is’ mein Auto?«

Bünde/Bückeburg (WB/sal). Diese Aktion eines Bünders am vergangenen Wochenende erinnert stark an die US-Komödie »Ey Mann, wo is’ mein Auto?«

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Nach Angaben der Polizei in Bückeburg hatte sich der 33-Jährige am Rande des »Mittelalterlichen Phantasie Spectaculums« gegen 2.40 Uhr am Sonntagmorgen auf der Wache gemeldet. Er behauptete, einen »alkoholbedingten Filmriss« gehabt zu haben und nun sei sein Auto gestohlen worden. Der Wagen soll ursprünglich auf dem Parkplatz des örtlichen Tierheims abgestellt gewesen sein – und nun sei er weg.

Die Bückeburger Polizisten kontaktierten daraufhin ihre Kollegen in Bünde und baten in der Sache um Amtshilfe. Diese ermittelten: Das Auto des angeblich Bestohlenen stand bereits bei ihm zu Hause. Denn die Freundin des 33-Jährigen war nach einem Streit mit dem Angetrunkenen zwischenzeitlich mit dem Fahrzeug nach Hause gefahren. Wie der junge Mann nun letztlich wieder nach Bünde kam ist nicht überliefert. Matthias Auer von der Polizei in Bückeburg sagt aber: »Gegen 4 Uhr hat er sich dann in Richtung Bahnhof aufgemacht.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.