Erneut schwerer Crash an der Ecke Hansastraße/Rilkestraße in Bünde Rentner (79) und Kleinkind bei Unfall verletzt

Rödinghausen/Bünde (WB/sal). Erneut hat es an der Einmündung der Rilkestraße auf die Hansastraße in Bünde-Muckum einen schweren Unfall gegeben: Bei dem Crash am Montagmorgen wurden ein Rentner (79) aus Rödinghausen und ein 16 Monate altes Kleinkind verletzt.

Mit einem Abschleppwagen musste der zerstörte Mercedes-Kombi aus der Böschung geborgen werden.
Mit einem Abschleppwagen musste der zerstörte Mercedes-Kombi aus der Böschung geborgen werden. Foto: Daniel Salmon

Nach Angaben eines Polizisten vor Ort wollte der Senior mit seinem Toyota Avensis etwa gegen 10.30 Uhr aus der Rilkestraße nach rechts in die Hansastraße einbiegen. Dabei missachtete er nach ersten Ermittlungen die Vorfahrt des Mercedes-Kombi einer dreiköpfigen Familie, der in Fahrtrichtung Bünde unterwegs war. Im Kreuzungsbereich krachte die E-Klasse daraufhin frontal in die Fahrerseite des Toyota. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes in die Böschung neben der Fahrbahn geschleudert.

Das Kleinkind und der Unfallverursacher erlitten Verletzungen und mussten mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der 35-jährige Mercedesfahrer und seine Frau und blieben unverletzt. Für etwa 30 Minuten wurde die Hansastraße um die Unfallstelle herum komplett gesperrt. Beide Wagen erlitten einen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden.

Bereits am Dienstag vergangener Woche waren an der gleichen Stelle drei Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt gewesen. Dabei hatte ein 61-jähriger Smartfahrer aus Rödinghausen schwere Verletzungen erlitten. »Die Ecke ist schon tückisch«, merkte ein Beamter vor Ort am Montag an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.