Projektentwickler Amandla will Immobilie aufwerten – zwei neue Ankermieter
Woolworth-Komplex: Umbau geplant

Bünde (WB). Die wohl größte Gewerbeimmobilie in der Bünder City soll umgestaltet werden: Der Projektentwickler Amandla International möchte den so genannten Woolworth-Komplex aufwendig ausbauen. Zwei zusätzliche Ankermieter sowie ein Fitnessstudio könnten in das Gebäude einziehen.

Freitag, 03.03.2017, 07:00 Uhr
Projektentwickler Amandla will die Fassade des Gebäudekomplexes aufwerten. Zwei zusätzliche Ankermieter und ein Fitnessstudio könnten zudem einziehen. Foto: Daniel Salmon

Entsprechende Pläne bestätigte Lars Esser-Carius, Geschäftsführer des Unnaer Unternehmens, am Donnerstag. Bislang sind in der Immobilie Filialen der Einzelhandelskette Woolworth und des Bekleidungsunternehmens C&A untergebracht.

Amandla International hatte den 1979 erbauten Gebäudekomplex erst Ende vergangenen Jahres von der niederländischen Promontoria Holding erworben. Auf seiner Homepage gibt der Projektentwickler die Einzelhandelsfläche in dem Gebäude mit 10 000 Quadratmetern an.

Frontfassade soll neue Optik erhalten

Geplant sei laut Esser-Carius, die Fassade der Immobilie zur Bahnhofstraße hin komplett neu zu gestalten. Unter anderem soll dabei viel Glas zum Einsatz kommen. »Die Optik soll einladender und leichter werden. Das Gebäude soll dadurch ein architektonisches Kind unserer Zeit wird«, so der Geschäftsführer. Damit zwei weitere Mieter in den Komplex einziehen können, soll das seit einiger Zeit nicht mehr genutzte Obergeschoss auf Vordermann gebracht werden. »Da auch angedacht ist, dass ein Fitnessstudio mit in die Räume einzieht, wird sich dadurch die Einzelhandelfläche reduzieren«, sagt Esser-Carius. Über die Höhe der angepeilten Investition schweigt sich der Geschäftsführer aus: »Nur so viel: Es ist ein erheblicher Betrag.«

Mit der Stadtverwaltung hat Amandla bereits über das Vorhaben gesprochen. In der kommenden Sitzung des Planungsausschusses werden die Pläne der Politik ebenfalls vorgestellt. »Grundsätzlich ist es gut, dass sich fassadentechnisch an dem Gebäude was tun soll. Bei Maßnahmen an so stadtprägenden Gebäude sollte die Politik auf jeden Fall mit ihm Boot sein«, so Technischer Beigeordneter Dr. Andreas Siepenkothen.

Baubeginn ab Jahresende möglich

Georg Kruthoff, Geschäftsführer der Handel Bünde GbR, begrüßt den angepeilten Ausbau des Einzelhandelskomplexes ausdrücklich: »Jede weitere Belebung an der Stelle würden der gesamten Einkaufsstraße gut tun und auch die optische Aufwertung wäre ein absoluter Gewinn für das Areal. Ebenso würde die Außengastronomie dort von dem Vorhaben profitieren.«

Sollten Verwaltung und Politik grünes Licht für das Vorhaben geben, könnte mit den Umbaumaßnahmen gegen Ende 2017 begonnen werden. Esser-Carius: »Die Neugestaltung würde bei laufendem Betrieb stattfinden.« In der Nachbarstadt Herford lässt Amandla gemeinsam mit dem Unternehmen HLG derzeit auf dem alten Kaufhofgelände ein neues Einkaufszentrum bauen. Das Projektvolumen dort beträgt laut Esser-Carius 25 Millionen Euro.

Parkgarage derzeit geschlossen

Die zum Woolworth-Komplex gehörende Tiefgarage mit mehr als 100 Stellplätzen ist bereits seit einigen Wochen geschlossen. »Aufgrund von Vandalismusschäden, die erst beseitigt werden müssen«, erklärt Amandla-Geschäftsführer Esser-Carius, der sich zugleich für die durch die Schließung entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigt. Bislang wurde das Parkhaus vom Parkflächenbetreiber Contipark bewirtschaftet. »Den Vertrag haben wir allerdings zum 31. März gekündigt. Zukünftig wollen wir die Tiefgarage selbst betreiben. Eine zeitnahe Wiedereröffnung wird angestrebt.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4677380?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198393%2F2514621%2F
Nullnummer beim Kramer-Debüt
Torwart Stefan Ortega hielt in der Schlussphase den Bielefelder Punkt fest.
Nachrichten-Ticker