Einnahmen des Sponsorenlaufs der Realschule Nord gestohlen Geld aus Tresor entwendet

Bünde (WB). Unbekannte sind an diesem Wochenende in die Realschule Nord eingebrochen. Dort entwendeten sie aus dem Schultresor einen Großteil der Einnahmen des Sponsorenlaufs. Einen weiteren Einbruchsversuch gab es in der Nacht zu Montag in der Gesamtschule Kirchlengern. Dort waren drei Täter am Werk, die jedoch flüchteten, als die Alarmanlage losging.

Von Kathrin Heeren
Die Tür zwischen Sekretariat und Konrektorenzimmer haben Unbekannte mit Gewalt aufgebrochen. Schulleiter Guido Broziewski Blomenkamp betrachtet die Einbruchspuren. Aus dem Tresor entwendeten die Täter die Einnahmen des Sponsorenlaufs.
Die Tür zwischen Sekretariat und Konrektorenzimmer haben Unbekannte mit Gewalt aufgebrochen. Schulleiter Guido Broziewski Blomenkamp betrachtet die Einbruchspuren. Aus dem Tresor entwendeten die Täter die Einnahmen des Sponsorenlaufs. Foto: Kathrin Heeren

»Diese Tat ist moralisch wirklich eine Katastrophe«, sagt Guido Broziewski Blomenkamp, Schulleiter der Realschule Bünde-Nord. »Unsere Schüler sind für den guten Zweck gelaufen. Die Spende war für das Rote Kreuz und für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gedacht. Die Täter müssen Insiderwissen gehabt haben«, sagt der Schulleiter.

Zunächst hätten sie versucht, von außen durch ein Fenster in das Zimmer mit dem Tresor zu kommen. Als das nicht gelang, hätten sie das Fenster des Sekretariats aufhebelt. »Dann haben sie die Tür zum Konrektorenzimmer aufgebrochen und sind dort sehr zielstrebig auf den Tresor zugegangen«, sagt Guido Broziewski Blomenkamp.

Akten ließen die Täter im Tresor zurück. »Sogar ein Umschlag mit den Einnahmen aus unserer Schulcafeteria ist noch da. Vielleicht wurden die Täter gestört oder waren zufrieden, als sie das Geld vom Sponsorenlauf gesehen haben«, so der Schulleiter.

Die Polizei schätzte den Schaden an den Fenstern und am Mobiliar am Montag auf 1000 Euro. Hinzu kommt die Summe, die die Täter erbeutet haben und die aus ermittlungstaktischen Gründen bisher nicht bekannt gegeben wird.

Weiterer Einbruchsversuch in Kirchlengern

»Der letzte Einbruchsversuch an unserer Schule liegt bereits zehn Jahre zurück. So etwas ist wirklich lange nicht mehr vorgekommen«, sagte der Schulleiter. Er hofft, dass die Versicherung die Einnahmen aus dem Sponsorenlauf erstatten wird.

In der Nacht zu Montag gegen 0.30 Uhr gab es einen weiteren Einbruchsversuch in der Gesamtschule Kirchlengern. Nach Informationen dieser Zeitung versuchten drei Täter, durch das Fenster des Sekretariats in die Schule zu gelangen. Sie sollen jedoch durch die Alarmanlage gestört worden und ohne Beute geflohen sein. Eine Kamera soll die drei Unbekannten gefilmt haben. Beschädigt wurden eine Lichtkuppel sowie ein Fenster.

Auch in diesem Fall soll es sich um den ersten Einbruchsversuch seit mehreren Jahren gehandelt haben.

Zeugen, die Angaben zu den Einbrüchen machen können, sollten sich bei der Polizei unter Telefon 05221/8880 melden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.