Daniel Schwarz verkauft und vermietet Flipperautomaten an Fans und Geschäftsleute Nostalgie, die blinkt und klingt

Bünde (WB). Am Arbeitsplatz von Daniel Schwarz blinkt und leuchtet es in allen Farben. Im April hat der 37-Jährige das Ladengeschäft für Flipperautomaten »Pinball Universe« zusammen mit seinem Bruder Thilo Schwarz eröffnet.

Von Katrin Brinkmann
Daniel Schwarz (links) und Andreas Wellensiek bieten im neuen Unternehmen »Pinball Universe« neue und gebrauchte Flippergeräte zum Verkauf und zur Vermietung an. Das »Kiss«-Gerät zählt zu den ganz neuen Sammlerstücken.
Daniel Schwarz (links) und Andreas Wellensiek bieten im neuen Unternehmen »Pinball Universe« neue und gebrauchte Flippergeräte zum Verkauf und zur Vermietung an. Das »Kiss«-Gerät zählt zu den ganz neuen Sammlerstücken. Foto: Kathrin Brinkmann

 120 neue und gebrauchte Flippergeräte stehen in der Daimlerstraße für Probespiele zur Verfügung. »Als ich 14 war habe ich zum ersten Mal bei einem Bekannten im Keller an einem Flipperautomaten regelmäßig gespielt«, sagt Daniel Schwarz. In den vergangenen Jahren seien viele Flippergeräte aus den Kneipen verschwunden. »Sie wurden von Videospielen und Spielkonsolen verdrängt, die einfacher zu warten und vom Anschaffungspreis günstiger sind«, sagt der Geschäftsführer. Dementsprechend sei der Irrtum stark verbreitet, dass Flipperautomaten heute gar nicht mehr hergestellt würden.

»Fast jeder kann sich daran erinnern, wie er vor Jahrzehnten zum ersten Mal Flipper gespielt hat. Sei es am PC oder am richtigen Gerät. Bei diesem Gedanken kommen schnell nostalgische Gefühle auf«, sagt Schwarz. Daher sei er vor eineinhalb Jahren auf die Idee gekommen, ein Fachgeschäft mit 800 Quadratmetern Ausstellungsfläche in Bünde zu gründen, das neben dem Verkauf die Vermietung von Flipperautomaten für private Feiern oder Firmenevents anbietet.

Lesen Sie mehr in der Wochenend-Ausgabe des WESTFALEN-BLATTES, Lokalteil Bünde.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.