Rast auf dem Flug nach Süden »Storchen-Invasion« im Holser Bruch

Bünde (WB). Beeindruckendes Schauspiel am frühen Montagmorgen im Holser Bruch: Eine ganzer Schwarm Störche hat sich auf den dortigen Feldern niedergelassen.

Ein Schwarm Störche legt im Holser Bruch einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Süden ein.
Ein Schwarm Störche legt im Holser Bruch einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Süden ein. Foto: Angelika Rasche

»Das müssen zwischen 30 und 50 Tiere gewesen sein. Die haben dort vielleicht eine Rast eingelegt«, vermutet die Bünderin Angelika Rasche, die auch die Storchenbrut im Elsebruch , die mittlerweile flügge ist regelmäßig beobachtet hat.

Durch Zufall hatte die 54-Jährige am Montag von der »Storchen-Invasion« erfahren, sich ihre Kamera geschnappt und war nach Holsen geeilt. »Ich fotografiere gerne Tiere und bin einfach auf gut Glück hingefahren und dann waren sie tatsächlich noch da. Wann hat man schon mal so etwas hier bei uns in der Stadt«, fragt sie.    

Laut Storchenfreund Peter Schubert könnten sich auch die Bünder Störche dem Schwarm auf dem Flug nach Süden angeschlossen haben. »Es ist durchaus möglich, dass die Jungtiere dabei sind«, mutmaßt der Bünder. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.