Wertheraner Unternehmen reagiert auf Positiv-Ergebnisse in der Belegschaft – am Montag werden alle Mitarbeiter in Werther getestet
P + P meldet sieben Corona-Fälle

Werther -

Bei der Firma Poppe + Potthoff Präzisionsstahlrohre GmbH wurden am Standort Werther sieben Corona-Fälle gemeldet. Das teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Freitag, 09.04.2021, 16:22 Uhr aktualisiert: 09.04.2021, 16:48 Uhr
Der Unternehmens-Standort von Poppe + Potthoff an der Engerstraße in Werther. Foto: Poppe + Potthoff

 

Ein Mitarbeiter des Wertheraner Betriebes hatte sich am vergangenen Wochenende testen lassen und das positive Testergebnis daraufhin direkt dem Unternehmen mitgeteilt.

Das Management hat daraufhin mit Beginn der Arbeitswoche die möglichen internen Kontaktpersonen identifiziert und für diese jeweils zwei Schnelltests an unterschiedlichen Tagen der Woche veranlasst. Diese Tests wurden im Testzentrum des Deutschen Roten Kreuzes in Werther durchgeführt. Die Ergebnisse wurden dem Gesundheitsamt in Gütersloh gemeldet. Ebenfalls wurde das interne Hygienekonzept übermittelt.

Wie P+P-Sprecherin Martina Engler-Smith weiter mitteilte, werde nun am kommenden Montag, 12. April, die gesamte Belegschaft per PCR-Test getestet, um eine effektive Eindämmung der Infektion im Unternehmen sicherzustellen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dementsprechend zu schützen.

Poppe + Potthoff beschäftigt laut Martina Engler-Smith derzeit weltweit etwa 1500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, allein in seinem Rohrwerk am Standort Werther in der Engerstraße sowie an der Dammstraße etwa 160. An allen Standorten der Poppe + Potthoff-Gruppe würden die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie stetig angepasst. Zur Information der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden regelmäßige Updates mit den neuesten Entwicklungen herausgegeben. Zum derzeitigen Zeitpunkt ist das elfte Mitarbeiter-Update am Standort der Poppe + Potthoff Präzisionsstahlrohre GmbH erschienen. In diesen Updates wird stetig über neue Maßnahmen im Rahmen der an den Standorten entwickelten Hygienekonzepte informiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7908546?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
NRW plant Öffnungen für Gastronomie und Handel
Karl-Josef Laumann (r.,CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen und und Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen während einer Pressekonferenz am Mittwoch.
Nachrichten-Ticker