Mehrere Unfälle mit Leichtverletzten und hohem Sachschaden im Kreis Paderborn - Mittwoch soll‘s wieder schneien
Schneefall behindert Berufsverkehr

Paderborn/Werther/Düsseldorf (WB/dpa) -

Schneefall in der Nacht hat in Teilen von Nordrhein-Westfalen am Morgen den Berufsverkehr behindert. Nach Auskunft des Deutschen Wetterdienstes (DWD) hat es rund drei Stunden teils heftig geschneit.

Dienstag, 06.04.2021, 11:42 Uhr aktualisiert: 06.04.2021, 12:04 Uhr
So wie hier in Werther waren viele Frühlingsblüher am Dienstag mit Schnee bedeckt. Für Mittwochmorgen wird ein ähnliches Bild erwartet. Foto: Paul Edgar Fels

Dabei seien in den höheren Lagen zwischen 3 und 10 Zentimetern liegen geblieben. Am Kahlen Asten sogar bis zu 20 Zentimeter.

Der DWD kündigt für Mittwoch ein ähnliches Bild für Nordrhein-Westfalen an. Bei etwas niedrigeren Temperaturen bei etwas 0 Grad falle aber diesmal bis ins Flachland Schnee. Für die kommenden Tage kündigen die Meteorologen weiterhin typisches Aprilwetter an. Mit einem deutlichen Anstieg der Temperaturen sei erst in etwa zwei Wochen zu rechnen.

Rund um Paderborn sorgte der Wintereinbruch an Ostermontag und in der Nacht auf Dienstag für mehrere Unfälle auf glatten Straßen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7902668?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
Heftiger Schlagabtausch über Corona-Notbremse im Bundestag
Kanzlerin Angela Merkel möchte im Bundestag die Corona-Notbremse beschließen.
Nachrichten-Ticker