Sportler-Jahresehrung: Wertheraner lassen sich vom Sport nicht abbringen – Till Heienbrok erfährt besondere Auszeichnung
Mit 2,93 Meter zum Westfalen-Rekord

Werther -

„Uns allen wäre ein andere Rahmen lieber gewesen. Dies ist aber leider im Moment nicht möglich“, sagt der städtische Mitarbeiter Stefan Meier, als er jetzt die kleine Menschenansammlung vor dem Wertheraner Rathaus begrüßt. Grund für die Zusammenkunft ist die traditionelle Sportler-Jahresehrung der Stadt. Von Malte Krammenschneider
Montag, 05.04.2021, 12:02 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 05.04.2021, 12:02 Uhr
Ralf Biermann (Vorsitzender des Stadtsportverbands; links) und Bürgermeister Veith Lemmen gratulieren dem Wertheraner Leichtathleten Till Heienbrok zu seinem Westfalenrekord im Stabhochsprung. Foto: Malte Krammenschneider
  Diese geht in diesem Jahr zwar deutlich weniger glanzvoll, aber dafür nicht minder würdigend über die Bühne. Denn eines wird ganz deutlich: Trotz Corona wurden bemerkenswerte sportliche Leistungen erbracht. Besonders heraus sticht dabei die Leistung des jungen Wertheraners Till Heienbrok, der aktuell in den Reihen des LC Solbads aktiv ist und als ein großes Leichtathletik-Talent gilt. Nicht nur im Blockwettkampf (Sprint/Sprung) stellte er beim Mehrkampfmeeting in Soest einen neuen Kreisrekord auf, im Stabhochsprung gelang ihm mit der beeindruckenden Höhe von 2,93 Meter sogar ein neuer Westfalen-Rekord.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7901336?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7901336?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
Saison von der Oberliga abwärts abgesagt
Die Saison 2020/21 wird in den Fußball-Ligen von der Oberliga abwärts beendet. Die bisherigen Spiele werden nicht gewertet. Es gibt keine Auf- und Absteiger,
Nachrichten-Ticker