Anruferin täuscht Unfall vor – Seniorin in Werther übergibt Geld an Unbekannten
Enkeltrick: 91-Jährige um fünfstellige Summe betrogen

Werther (WB). Erneut eine perfide Methode des Enkeltricks: Diesmal betrogen Unbekannte eine 91-jährige Wertheranerin um einen fünfstelligen Geldbetrag.

Donnerstag, 03.09.2020, 13:00 Uhr aktualisiert: 03.09.2020, 13:06 Uhr
Beim Enkeltrick gaukeln Betrüger ihren meist betagten Opfern am Telefon vor, ein naher Verwandter – etwa ein Enkel – zu sein. Foto: dpa

Laut Polizei erhielt die Seniorin am Mittwoch, 2. September, einen Anruf einer falschen Enkelin. Die Anruferin gab vor, einen Verkehrsunfall gehabt zu haben und nun Bargeld zu benötigen, um die Reparatur bezahlen zu können. In dem Irrglauben, dass ihre Enkelin in Geldnot sei, übergab die ahnungslose Wertheranerin gegen 13.15 Uhr an einem vereinbarten Ort im Bereich der Rotingdorfer Straße/Borgholzhausener Straße den Bargeldbetrag an einen unbekannten Mann.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben: südländisches Aussehen mit schwarzen Haaren, keine Brille, kein Bart. Bekleidet war er mit einer Jeanshose mit Löchern. Um den Hals hatte der Unbekannte einen Schal gelegt. Eventuell trug er auch eine Weste.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer Autos oder Personen in der Nähe des Übergabeortes beobachtet hat oder sonstige Informationen dazu geben kann, melde sich bei der Polizei Gütersloh unter Telefon 0 52 41/8 69-0.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7564944?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
Richter verbieten Sonntagsöffnung
“Sorry we’re closed” (Leider Geschlossen): Das gilt voraussichtlich an allen schon geplanten oder noch ungeplanten verkaufsoffenen Sonntagen in NRW. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker