Grundwasserstände in Werther sind noch äußerst gering
Stadt mahnt: Wasser sparen!

Werther (WB). Trotz der Niederschläge im Monat Juni sind die Grundwasserstände der Messstellen des Wasserwerkes Werther noch gering. Darauf weist Volker Kahmann hin, Betriebsleiter des Wertheraner Wasserwerks.

Sonntag, 05.07.2020, 04:00 Uhr aktualisiert: 05.07.2020, 05:00 Uhr
Eine Beregnungsanlage bewässert ein Feld. Auch die Landwirte sind besorgt über die trockene Witterung und befürchten bei anhaltend trockenem Wetter auch Ernteeinbußen. Foto: dpa

„Zudem sind die Verbrauchsmengen an Trinkwasser aus dem öffentlichen Versorgungsnetz nicht nennenswert zurückgegangen“, berichtet Kahmann. Daher sei es noch einmal notwendig, auf den vorausschauenden und rücksichtsvollen Umgang mit dem zur Verfügung gestellten Trinkwasser hinzuweisen. „Besonders die Gartenbewässerung oder die Fahrzeugpflege sollte man derzeit möglichst weiterhin unterlassen“, empfiehlt der Betriebsleiter.

Das Team des Wasserwerks bedanke sich bei allen Bürgern für deren Verständnis und Mithilfe.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7480003?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
Gewitter in Teilen von NRW
Gewitter in Düsseldorf. Foto: Marcel Kusch/dpa
Nachrichten-Ticker