Beschwerden aus Werthers City und aus Theenhausen – auch vor der Kita wird’s oft gefährlich
Anwohner klagen über Temposünder

Werther(WB/SKü). Verkehrsprobleme in Werther und Theenhausen sind während der jüngsten Ratssitzung im Evangelischen Gemeindehaus deutlich zur Sprache gekommen.

Mittwoch, 03.06.2020, 06:00 Uhr
Auch nahe dem Kindergarten „Bunter Sandkasten“ im Bereich Ravensberger Straße und Schloßstraße gilt Tempo 20 – was laut Heike Wäger (UWG) oft missachtet wird. Foto: Sara Mattana

UWG-Ratsdame Heike Wäger machte aufgrund zahlreicher Beschwerden von Anliegern nachdrücklich darauf aufmerksam, dass in bestimmten unübersichtlichen Bereichen von Ravensberger Straße und Schloßstraße Tempo 20 und nicht Tempo 30 gilt. Leider werde zum Beispiel in Höhe der Kindertagesstätte „Bunter Sandkasten“ oft schneller gefahren, um zum Beispiel bei Gegenverkehr an Baumtoren zügiger vorbei zu kommen.

Sehr kritisch bewertet Heike Wäger auch die Lage in der Tempo-20-Zone Schloßstraße. Dabei gebe es hier wegen der sehr engen Grundstücksausfahrten und insbesondere des Patientenverkehrs vor einer Arztpraxis immer wieder brenzlige Situationen. „Es wird leider keine Rücksicht genommen, da muss unbedingt etwas passieren“, forderte Wäger.

Barrieren auf der Voßheide gefordert

Von gleich zwei Ratsherren kamen die Verkehrsverhältnisse in Theenhausen zur Sprache, wo bekanntlich die Ortsdurchfahrt ausgebaut wird. „Auf der Voßheide hat der Verkehr enorm zugenommen. Das ist ein Unding“, sagte Ulrich Bredhorst (jetzt CDU). Insbesondere der überregionale Verkehr fahre verbotswidrig über die Anliegerstraße, gerade auch Motorräder offenbar auf Ausflugsfahrten. Nach kurzer Zeit habe er allein 95 Motorräder gezählt, berichtete Bredhorst, der geschwindigkeitshemmende Barrieren auf der Voßheide forderte, damit wenigstens das vorgegebene Tempo 30 eingehalten werde.

Auch Stefan Sussiek (SPD) beklagte die Nichteinhaltung von Tempo 30 auf der Voßheide und den Umstand, dass „Durchfahrt verboten“ ignoriert werde. Es dürfe nämlich auch kein Anlieger von der Theenhausener Straße in die Voßheide einbiegen, machte Sussiek deutlich. Die Stadt möge hier bitte noch einmal das Gespräch mit dem Kreis Gütersloh als Straßenbaulastträger suchen, bat Stefan Sussiek.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7433297?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516078%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker